06826 2021 (Sportheim) Email info@sv-niederbexbach.de Facebook Facebook Facebook Twitter
+++ Parzellenverkauf hat begonnen. Sichere dir gleich die besten Felder! +++


Platzverkauf Live-Fußball im Sportheim powered by
Sky Live


Unterstützen Sie uns
Amazon Smile


SG II knapp an Überraschung vorbeigeschrammt – SG I remis – SG III mit Pleite

Die SG Niederbexbach II hatte am Sonntag ein schweres Heimspiel vor der Brust. Gegen den aufstiegswilligen FC Niederwürzbach begann unsere Elf sehr stark. In der 1. Halbzeit hatten die Gäste enorme Probleme innerhalb der Mannschaft, was unser Team zu einer überraschenden 2:0-Pausenführung nutzen konnte. Es trafen Marius Hauth per Foulelfmeter sowie Sinisa Popadic. Leider fand der FCN in Hälfte zwei besser ins Spiel und baute sein Kombinationsspiel nun besser auf. Einem Doppelschlag zum 2:2 folgte leider noch der Treffer zur 2:3-Niederlage. Ein guter Auftritt der Zweiten, der mit einem Punkt hätte belohnt werden müssen.

Die Erste Mannschaft musste bei der Reserve des SV Rohrbach antreten und bereits nach 7 Minuten einem Rückstand hinterherrennen. Einem unnötigen Ballverlust in der Offensive folgte ein starker Pass in die Schnittstelle der Innenverteidiger und der Angreifer überwand unseren Torhüter zum 1:0. Die SGN antwortete jedoch prompt auf diesen Schock: Sven Bambach wurde auf der rechten Außenbahn geschickt, der Rohrbacher Schlussmann verließ seinen Kasten deutlich zu früh und Bambach hob den Ball gekonnt ins leere Gehäuse (9.). Danach hatte die SGN oft Probleme, Entlastung zu schaffen. Rohrbach war jedoch vor dem Tor oft nicht entschlossen genug, so dass es mit einem 1:1 in die Pause ging. Zu Beginn von Hälfte zwei zog sich die SGN etwas zurück, Rohrbach hatte nun mehr Ballbesitz. Zwischen der 60. und 75. Minute hatte die Lang-Elf ihre stärkste Phase der Partie – hier hätte man in Führung gehen müssen. Victor Bialecki köpfte nach einer Ecke drüber (70.), kurz danach vergab man eine Doppelchance durch Arber Rrustemi und Tobias Gerwald, welche beide am stark parierenden Torwart scheiterten (72.). In diesen Situationen hätte man das Spiel eventuell entscheiden können. Am Ende konnte man jedoch mit dem Remis zufrieden sein, denn der SV Rohrbach hatte seinerseits in der Nachspielzeit noch 2-3 gute Einschussmöglichkeiten.

Jan Mertes im Duell mit Gerrit Stoll vom SV Rohrbach II. Am Ende reichte es für die SGN zu einem Punktgewinn. Foto: Florian Hüther

Die 3. Mannschaft lag zur Halbzeit gegen den SV Rohrbach III mit 2:0 hinten, steigerte sich in Halbzeit zwei etwas, konnte die 3:2-Niederlage jedoch nicht mehr abwenden. Es trafen Steven Hock und Sebastian Rein.

Am kommenden Sonntag treten 1. und 3. Mannschaft zu Hause gegen den FV Biesingen an. Anpfiff um 13.15 Uhr sowie 15 Uhr. Die SGN 2 spielt auswärts bei TUS Mimbach. Beginn dort um 15 Uhr. Die AH spielt am Samstag zu Hause gegen SSV Wellesweiler. Anstoß ist um 18 Uhr.

SG I unterliegt etwas zu hoch gegen Reiskirchen – SG II mit erstem Sieg – SG III remis

Am Wochenende hatte die SG Niederbexbach/Kohlhof den Tabellenführer aus Reiskirchen zu Gast. Die 1. Mannschaft musste erneut auf einige Stammkräfte verzichten, zumindest Kevin Becker und Tobias Gerwald kehrten in die Anfangsformation zurück. Nach 6 gespielten Minuten konnte der SVR das 1:0 erzielen, dabei half die Hintermannschaft unserer Elf auch bestens mit. Nach Abstimmungsproblemen zwischen Keeper und Feldspieler sprang der Ball vor die Füße des Stürmers und es stand 0:1. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, Chancen gab es jedoch für beide Teams eher wenige. Nach knapp über einer halben Stunde konnte die SG kurios ausgleichen. Sven Bambach wurde auf der rechten Seite steil geschickt, die etwas ungenaue Hereingabe landete am kurzen Pfosten, wo der Torhüther die Kugel zum 1:1 durchrutschen ließ. Nach der Pause hätte Victor Bialecki die SG in Führung bringen können, er scheiterte jedoch knapp per Kopf (50.). In der Folge konnte Reiskirchen seine spielerische Klasse besser zum Vorschein bringen und kam folgerichtig auch zum 1:2 (63.). Unser Team riskierte nun mehr, lief aber oft in Konter, was zu gefährlichen Situationen führte. Eine davon konnte der SVR zum 1:3 nutzen (76.). In der 78. Minute sah Kapitän Marius Homburg die Rote Karte, für viele eine etwas zu harte Entscheidung. In der Schlussphase war keine Ordnung mehr zu erkennen, so dass Reiskirchen zum 1:5-Endstand kommen konnte. Alles in allem ein verdienter Sieg für den SV, vielleicht jedoch zwei Tore zu hoch.

Marius Homberg im Zweikampf mit dem Reiskircher Christian Pfeiffer, gegen den er in der 2. Halbzeit eine eher fragwürdige Rote Karte erhielt. Am Ende unterlag die SGN mit 1:5. Foto: fh

Die 3. Mannschaft konnte den zweiten Punktgewinn der laufenden Saison feiern. Gegen den SV Reiskirchen 2 kam man nach 1:2-Rückstand noch zu einem 2:2. Die Tore erzielte Oliver Heirich (2).

Der Moment, in dem Oliver Heirich gegen den SV Reiskirchen II per Elfmeter zum 2:2-Endstand ausgleicht. Foto: fh

Die 2. Mannschaft kam gegen den Tabellenletzten TSC Neunkirchen 2 zu einem 1:5-Auswärtssieg. Torschützen waren Marius Hauth (2), Rouven Selzer, Edmond Kukaqui und Jonas Böhm. Die AH spielte am Samstag im Rahmen der Kerwe in Höchen gegen den SV. Mit 1:8 konnte man einen Kantersieg feiern. Am kommenden Wochenende ist die AH spielfrei.

Am kommenden Sonntag spielen 1. und 3. Mannschaft gegen den SV Rohrbach 2 und 3. Anstoß um 15 Uhr bzw. um 13.15 Uhr. Die 2. hat Heimrecht, Gegner ist der FC Niederwürzbach. Beginn ist um 15 Uhr.

Der SVN weist schon jetzt darauf hin, dass das diesjährige Oktoberfest, welches für den 3. Oktober geplant war, aus organisatorischen Gründen leider ausfallen muss. Jedoch soll es im Janur oder Februar eine Aprés-Ski-Party als Ersatzveranstaltung geben. Dazu wird der Verein rechtzeitig informieren.

SG I mit 0:0 der besseren Sorte – SG II+III mit Niederlagen

Am Sonntag musste die erste und dritte Mannschaft nach Hassel reisen. Die Erste trat gegen den bis dato Tabellenvorletzten an. Dass diese Platzierung der Hausherren noch nicht ganz aussagekräftig zu sein scheint, konnte man nach 90 Minuten bilanzieren. Beide Teams starteten nervös, die Abwehrreihen standen stabil und es gab zunächst wenige Aktionen nach vorne. Nach 22 Minuten hätte Arber Rrustemi den SVN in Führung bringen können. Ein langer Pass schätzte der gegnerische Abwehrspieler falsch ein, Rrrustemi hinterlief, nahm den Ball mit und hob diesen knapp am Keeper, leider auch am Tor vorbei. Die SG Hassel setzte vor der Halbzeit nun mehr Akkzente und hatte in der 37. Minute die beste Chance des Spiels. Ein öffnender Pass ließ den gegnerischen Stürmer allein vor Jürgen Skornjakov auftauchen, dieser riss jedoch in Manier eines Handballtorwartes die Arme hoch und verhinderte den Rückstand. Kurz darauf scheiterte Victor Bialecki nur knapp per Kopf (40.), bevor Hassel in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit einen Freistoß am Knick des Strafraumes zugesprochen bekam. Den strammen Schuss lenkte Skornjakov jedoch gekonnt über den Querbalken. Nach der Pause versuchten beide Teams mehr über die Außen zu kommen, was in der ersten Hälfte fast gar nicht der Fall war. Meist war jedoch am 16er Schluss oder einzelne Chancen konnten nicht verwertet werden. Kurz vor Ende stockte den Fans unserer Elf der Atem, Hassel kam zu einer Doppelchance. Zunächst ließ Keeper Skornjakov einen Weitschuss nach vorne abprallen, konnte den Nachschuss jedoch erneut grandios parieren. Im Anschluss klatschte ein Schuss aus der hinteren Reihe an den Pfosten (77.). Doch keines der Teams konnte bei diesem Remis der besseren Sorte ein entscheidendes Tor erzielen, womit es beim leistungsgerechten 0:0 blieb. Mann des Tages sicherlich unser Torhüter Skornjakov, der mit mehreren Paraden den Punkt fest hielt.

Die 3. Mannschaft verlor gegen die SG Hassel II knapp mit 1:0. Die 2. Mannschaft verschlief die erste Halbzeit gegen SV Hellas Bildstock II komplett und lag bereits mit 1:4 hinten. In der zweiten Halbzeit zeigte man sich stark verbessert und kam noch einmal auf 3:4 ran, kurz danach schwanden jedoch die Kräfte und die Gäste bauten zum 3:6-Endstand aus. Torschützen waren Philipp Enkler, Andreas Wittling und Sinisa Popadic.

Die AH spielte am Samstag gegen die SG Frankenholz/Münchwies. Nach Überlegenheit in Halbzeit eins und Schwächen in Halbzeit zwei stand es am Ende 2:2. Die Torschützen waren Thorsten Will und Oliver Heirich.

Am kommenden Sonntag spielen die 1. und 3. Mannschaft zu Hause gegen die Teams des SV Reiskirchen. Anstoß um 13.15 Uhr und 15 Uhr. Die 2. Mannschaft tritt sonntags gegen den TSC Neunkirchen II an. Anstoß um 13.15 Uhr. Die AH spielt samstags um 18 Uhr beim SV Höchen.

1. Mannschaft klettert nach Sieg auf Rang 4 – 2. mit erstem Punktgewinn – 3. erlebt Debakel

Im Rahmen des AH-Sportfestes waren die Teams aus Bliesmengen-Bolchen zu Gast. Wieder einmal musste man stark ersatzgeschwächt antreten. Bei Sebastian Eiden bestätigte sich unter der Woche der Verdacht auf Kreuzbandriss, er wird diese Woche bereits operiert. Zudem fehlten Jan Mertes (Urlaub), Dennis Knapp (Schulterverletzung), Dennis Collissy (Kreuzbandriss), Dominik Backes (beruflich), Kevin Becker (Ödem am Knöchel) und Nico Hadamek. Zur Freude aller stand zumindest Tobias Gerwald nach auskurierter Schulterverletzung wieder im Kader. Der SVN legte gegen den SVBB II los wie die Feuerwehr. Victor Bialecki kam nach einem langen Ball im 16er zum Kopfball, der Torwart konnte diesen jedoch noch an die Latte lenken (2.). Kurze Zeit später eine erneute Möglichkeit, Robin Ranft setzte sich auf der Außenbahn durch, legte nach hinten an den Elfmeterpunkt, wo Andreas Hüther mit Wucht nur den Schlussmann anschoss (4.). Nach der Anfangsoffensive kamen die Gäste besser in die Partie und hatten Mitte der ersten Halbzeit auch mehr vom Spiel. Dies zeigte sich auch in einer Doppelchance, die jedoch von Skornjakov und der Abwehr entschärft werden konnte (15.). Nach 25 Minuten die Erlösung für die vielen Fans – Arber Rrrustemi traf zum 1:0 für den SVN. Doch Bliesmengen ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und stellte wenige Minuten danach auf 1:1 (31.). Eine Minute später erzielte Pascal Staats das 2:1, als er den Ball nach einem kurzen Eckball gekonnt ins lange Eck zirkelte (32.). In der zweiten Halbzeit kontrollierte die Lang-Elf weitestgehend das Geschehen aus einem sicheren Mittelfeld heraus. Victor Bialecki erzielte in der 60. Minute das vorentscheidende 3:1, bevor Arber Rrrustemi seine starke Leistung mit einem sehenswerten Tor zum 4:1 krönte (90.). Dies war auch gleichzeitig das verdiente Endergebnis. Die dritte Mannschaft erlebte ein kleines Debakel. Nach 90 Minuten musste man sich den Gästen mit 0:10 geschlagen geben. Die zweite Mannschaft kam am Sonntag gegen den SC Ludwigsthal nach einem 2:1-Pausenrückstand und einer 3:2-Führung zu einem 3:3 und damit zum ersten Punktgewinn in der laufenden Saison. Die Tore erzielten Marius Hauth, Patrick Recktenwald und Sinisa Popadic.

Die AH spielte am Samstag auf dem eigenen Sportfest gegen den Rivalen DJK Bexbach. Nach 2 x 30 Minuten stand es beim Schlusspfiff 2:2. Torschützen waren Thorsten Will und Stefan Schorr.

Am kommenden Sonntag spielen die 1. und 3. Mannschaft in Hassel. Anstoß jeweils um 13.15 Uhr sowie um 15 Uhr. Die SG N-K II spielt zu Hause gegen SV Hellas Bildstock II. Anstoß ist um 15 Uhr. Die AH tritt am Samstag bei der SG Frankenholz/Münchwies an. Anstoß um 18 Uhr.

AH Sportfest vom 24.8 – 25.8.2018
Die AH veranstaltet ab morgen ihr Sportfest in Niederbexbach „Auf der Platte“. Wie immer haben die Alten Herren ein attraktives Sportprogramm auf die Beine gestellt – auch die 1. und 3. Mannschaft wird am Samstag gegen den SV Bliesmengen-Bolchen um Punkte kämpfen!
 
Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt sein! Zudem gibt es am Samstag, ab ca. 16:30 Uhr, wie bereits am Jubiläumssportfest, frische Flammkuchen aus dem Holzofen.
 
Die AH-Abteilung würde sich über viele Besucher aus Nah und Fern freuen!

Newsarchiv

1. Mannschaft
1. Mannschaft Tabelle 1. Mannschaft


2. Mannschaft
2. Mannschaft Tabelle 2. Mannschaft


3. Mannschaft
3. Mannschaft Tabelle 2. Mannschaft


Nun ist es so weit: Der Traum vom eigenen Rasen wird nun wahr! Der anstehende Umbau von einem Tennenplatz in einen Naturrasenplatz ermöglicht dem SVN nicht nur jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu geben, denn Sport macht nicht nur Spaß, sondern erfüllt auch soziale Funktionen. Für dieses gemeinnützige Angebot benötigt der SVN erhebliche finanzielle Mittel, die sich aus den Mitgliedsbeiträgen nicht alleine aufbringen lassen.

Wir haben deshalb die Aktion “Rasenpate SVN“ ins Leben gerufen und schon einmal einen virtuellen Rasenplatz angelegt. Dieses virtuelle Feld können Sie aber leider nicht bespielen. Es soll symbolisch dazu dienen, uns finanziell für die anstehenden Aufgaben und für den Erhalt und Ausbau unseres Sportangebotes unter die Arme zu greifen.

Der virtuelle Rasenplatz wurde dazu in verschiedene Parzellen aufgeteilt, die Sie erwerben können. Geben Sie der erworbenen Spielfläche Ihren Namen und setzen Sie so ein sichtbares Signal für Ihre Unterstützung! Gerne fügen wir auch ein Bild oder ein Banner ein.

Unser virtueller Rasen gibt Ihnen die Möglichkeit uns bereits mit kleinen Beträgen zu unterstützen. Schon ab 20€ sind Sie dabei. Anstoßkreis, Torraum, Strafraum oder Elfmeterpunkte sind sehr beliebt und daher ein bisschen teurer, aber lassen Sie sich davon nicht abhalten. Im Gegenteil: wer zuerst kommt macht das Tor!

Patenschaften werden als Spenden an den SV 1928 Niederbexbach e.V. angesehen. Wir stellen selbstverständlich eine Spendenbescheinigung aus.

Sollten Sie Fragen hierzu haben oder sollten Sie eine Patenschaft buchen, aber nicht selbst abwickeln wollen oder können, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf per Mail unter rasenplatz@sv-niederbexbach.de oder telefonisch Schatzmeister Dirk Zieger Tel.: 0170 553 7846 oder 1. Vorsitzender Ulrich Burbes Tel.: 0178 13 42 136.


>> Hier gehts zum Parzellenverkauf unseres Rasenplatzes <<


Virtuelle Banden, Flutlichter und Trainerbänke sind nicht online buchbar. Sind Sie an einer oder mehrerer dieser Flächen interessiert, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf per Mail unter rasenplatz@sv-niederbexbach.de oder telefonisch bei Schatzmeister Dirk Zieger Tel.: 0170 553 7846 oder 1. Vorsitzender Ulrich Burbes Tel.: 0178 13 42 136.

Trainerbank (Heim) - 1.000 €
Trainerbank (Gast) - 1.000 €
Sascha Schick
 
Flutlicht - 500 €
Förderverein des SV Niederbexbach
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
Flutlicht - 500 €
Dieses Flutlicht ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
Tor - 500 €
Sprinkler - 50 €
Amelie Schmid
Sprinkler - 50 €
Jonas Schmid
Tor - 500 €
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
Flutlicht - 500 €
Aktive Mannschaften des SV Niederbexbach
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
virtuelle Bande - 300 €
Diese virtuelle Bande ist noch nicht vergeben.
Flutlicht - 500 €
Dieses Flutlicht ist noch nicht vergeben.
 
Rostwurstbude - 170 €
Otwin Fell & Ralf Fricker


 
Bundesliga-Tippspiel Owncloud Webmail Backline-Features
 
Impressum | Datenschutz