SV Niederbexbach verlängert Vertrag mit Dirk Lang

 Der SV Niederbexbach wird auch in der kommenden Saison 2022/23 mit Trainer Dirk Lang zusammenarbeiten. Dies gab der Club am letzten Wochenende offiziell bekannt. In der letzten Vorstandssitzung des Jahres 2021 stand diese Entscheidung auf der Tagesordnung ganz weit oben. Der gesamte Vorstand votierte einstimmig für die Verlängerung des Kontraktes um ein weiteres Jahr. Dirk Lang ist seit Sommer 2018 bei den „Malzochsen“ an der Seitenlinie aktiv. Der Vorstand ist weiterhin von seiner fachlich starken Arbeit überzeugt.

Auch in dieser Saison ist Dirk mit Herzblut bei der Sache und führte das Team der 1. Mannschaft nach einer guten Hinrunde auf Tabellenplatz Vier. Zieht man den direkten Vergleich mit Palatia Limbach 2 zu Rate, so würde sogar Tabellenplatz Drei zu Buche stehen. Auch die 2. Mannschaft steht sehr gut da. Man liegt in der Kreisliga B Homburg auf dem 2. Platz. 6 Punkte hinter dem SV Rohrbach 3, jedoch mit einem Spiel weniger. Der SVN sieht hier ganz klar große Chancen, mal wieder eine Meisterschaft nach Hause holen zu können. Coach Dirk Lang bekam die freudige Nachricht vom 1. Vorsitzenden Ulrich Burbes übermittelt. Er dankte dem Verein für das Vertrauen und freut sich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mitgliederversammlungen des SVN – Ulrich Burbes bleibt 1. Vorsitzender

Am 2. Adventssonntag fanden unter 2G plus die Mitgliederversammlungen des Sportvereins 1928 Niederbexbach statt. Im Sportheim fanden sich etwa 40 Mitglieder ein, um im zweiten Teil auch einen neuen Vorstand zu wählen. In der ersten Sitzung ging es jedoch noch um das Geschäftsjahr 2019 und den einzelnen Berichten der Vorstandsmitglieder. Der 1. Vorsitzende Ulrich Burbes eröffnete die Versammlung mit Grußworten, insbesondere an die anwesenden Ehrenmitglieder und den Ortsvorsteher Arnulf Fricker. Burbes berichtete, dass in 2019 die Corona-Pandemie begann und es für den Spiel- und Sportbetrieb schon etliche Einschränkungen gab. Er bedankte sich beim Vorstand, den Vereinsmitgliedern, Sponsoren, Gönnern, den aktiven Spielern und dem Vereinswirt Lui Klein für ihr Engagement rund um den SVN. Im Anschluss gedachte man den verstorbenen Mitgliedern. Insbesondere erwähnte Burbes dabei den Vereinsehrenvorsitzenden Jörg Jörn und das langjährige Vereinsmitglied Volker Hinsberger. Im Anschluss folgten die Berichte des Vorstandes, der dann auch von der Versammlung, bei einer Enthaltung sowie der eigenen Enthaltung der Vorstandschaft, entlastet wurde.

Nach einer kurzen Pause ging es mit der zweiten Sitzung und dem Geschäftsjahr 2020 weiter. Burbes berichtete, dass im Jahr 2020, außer dem im Oktober durchgeführten Bierbraukurs, keine Veranstaltungen durchgeführt werden konnten. Die Saison, welche im September begonnen werden konnte, musste Ende Oktober auf Grund des Lockdown wieder unterbrochen werden. Erste Festivitäten konnten erst wieder im Juli 2021 mit dem Sportfest, im August und September mit dem AH Sportfest sowie dem Familienfest der AH und im Oktober mit der wieder sehr erfolgreichen Kulinarischen Weinwanderung veranstaltet werden. Auch dafür bedankte sich Burbes wie im ersten Teil wieder bei zahlreichen Helfern aus dem Verein. Danach folgten die Berichte aus der Vorstandschaft. Zu erwähnen ist hier sicherlich der Vortrag von Schatzmeister Dirk Zieger. Er konnte für die Geschäftsjahre 2019 sowie 2020 grüne Zahlen schreiben und einen leichten Überschuss vermelden. Spielausschussvorsitzender Andreas Hüther berichtete ausführlich über den Verlauf der Spielzeiten und bedankte sich für die Zusammenarbeit mit Trainer, Vorstand und den Spielern. Er stellte sein Amt zur Verfügung und wird in Zukunft als Beisitzer agieren. Jugendleiter Alexander Georg konnte vermelden, dass eine Kooperation mit dem SV Beeden und später mit dem SV Altstadt beendet werden musste. „Unser Verein ist in der Jugend so gut besetzt wie seit vielen Jahren nicht mehr“, schilderte Georg den aktuellen Stand. Momentan stehen fünf F-Jugendspieler, 22 G-Jugendspieler und 9 Bambini zur Verfügung. Auch Kassenprüfer Arnulf Fricker hatte keine Beanstandungen vorzuweisen und beantragte die Entlastung des Schatzmeisters, was auch so bestätigt wurde. Wortbeiträge kamen dann noch vom 2. Vorsitzenden Kai Neu, unserem Trainer Dirk Lang sowie dem neuen 1. Vorsitzenden des Fördervereins, Rainer Kipf.

Wurden im Rahmen der Mitgliederversammlungen für jahrelange Tätigkeiten im Vorstand geehrt (von links): Helmut von Blohn, Ulrich Burbes, der die Präsente übergab, Peter Kipp, Hans Josef Westrich und Udo Fricker. Fotos: Andreas Hüther

Bevor es zu den Neuwahlen kam, wurden einige Mitglieder geehrt und verabschiedet. Peter Kipp wurde für 24 Jahre im Vorstand geehrt. Udo Fricker brachte es auf 10 Jahre, Matthias Bollwein auf 10 Jahre als Orga-Leiter. Helmut von Blohn ist auch schon mehrere Jahrzehnte beim SVN aktiv, darunter lange Zeit als Beisitzer, Spielausschussvorsitzender und AH-Vertreter im Vorstand. Zudem wurde Hans Josef Westrich (6 Jahre) als jahrelanger Ehrenamtsbeauftragter geehrt. Er wird ab sofort als Kreisehrenamtsbeauftragter für den SFV tätig sein. Eine besondere Ehre kam Schatzmeister Dirk Zieger zuteil. Westrich übergab ihm im Namen des DFB die DFB-Uhr für langjährige Verdienste für den Sportverein im Ehrenamt.

Hans Josef Westrich (r.) übergibt Schatzmeister Dirk Zieger die DFB-Uhr für besondere Verdienste im Ehrenamt.

Nun folgten die Neuwahlen, welche von Versammlungsleiter Wolfgang Imbsweiler durchgeführt wurden. Neuer und alter 1. Vorsitzender ist Ulrich Burbes. 2. Vorsitzender bleibt Kai Neu. Geschäftsführer ist weiterhin Jörg Imbsweiler. Schatzmeister: Dirk Zieger. Neuer Spielausschussvorsitzender wird Michael Frantz, der schon einige Jahre als Betreuer der aktiven Mannschaften bekannt ist. Jugendleiter ist Alexander Georg. Als neuer Organisationsleiter löst Christian Bollwein seinen Bruder Matthias ab. Die fünf Beisitzer sind: Andreas Hüther, Florian Hüther, Sebastian Eiden, Rouven Selzer und Daniel Küster. Als AH-Vertreter wurde Dominik Fricker bestätigt. Kassenprüfer sind Arnulf Fricker und Thomas „Freddy“ Klein. Unterkassierer: Udo Schnur. Platzkassierer bleiben Franz Hüther und Alfred Lauer. Neuer Ehrenamtsbeauftragter ist Dominik Fricker.

Zum Abschluss bedankte sich Ulrich Burbes für das entgegengebrachte Vertrauen und den weiterhin guten Zusammenhalt innerhalb des Sportvereins. Er vermeldete außerdem, dass der Jahresabschluss Anfang Januar abgesagt ist und im Frühjahr bzw. nach dem Saisonende nachgeholt werden wird. Ein Dankeschön auch an Steffen Schindler von der Sportarena Lichtburg, der die Teilnehmer vor der Versammlung im Sportheim testete.

Mitgliederversammlung am Sonntag findet im Sportheim statt

Die Mitgliederversammlung des SV Niederbexbach findet am kommenden Sonntag nicht wie geplant im Gasthaus „Zur Eiche“ statt, sondern im Sportheim des SVN. Es gilt die 2G+-Regel, also geimpft oder genesen plus einem gültigen Testzertifikat.

Der SVN bietet ab 13:15 Uhr einen Testservice an. Steffen Schindler aus der Sportarena Lichtburg wird die Teilnehmer bei Interesse gerne testen.

Sportarena Lichtburg unterstützt die Aktion „Kerwe-Trikots“

Zur diesjährigen Kerb und den Kerwespielen der beiden aktiven Mannschaften initiierte der Förderverein des SV Niederbexbach eine „Trikot-Aktion“. Die Idee war ein eigens für die Kerb gestaltetes Fußballtrikot, welches auch von den Fans erworben werden konnte. Betreuer Michael Frantz organisierte die Trikots, Steffen Schindler von der Sportarena Lichtburg aus Bexbach kümmerte sich um die Beflockung der orangenen Hemden. Letzte Woche Mittwoch übergab Schindler symbolisch eines der bedruckten Shirts an den Kapitän der 1. Mannschaft, Daniel Küster. Auch mit dabei waren der 1. Vorsitzende Ulrich Burbes sowie Betreuer Michael Frantz. Steffen Schindler überbrachte zudem die freudige Nachricht, dass er den Großteil der Kosten für die Beflockung für den SVN übernehmen werde. Die Verantwortlichen des SV Niederbexbach zeigten sich sehr erfreut und bedankten sich vielmals für das Sponsoring und die Partnerschaft mit der Sportarena Lichtburg, was in diesen Zeiten nicht als selbstverständlich angesehen werden kann.

Steffen „Schinge“ Schindler (li.) übergab in der vorigen Woche des Kerwe-Trikot an Kapitän Daniel Küster (Zweiter v. li.). Ebenfalls mit dabei waren der 1. Vorsitzende Uli Burbes (Zweiter v. rechts) sowie Betreuer und Organisator Michael Frantz (re.). Bild: Florian Hüther

Vom Vereinsehrenamtsbeauftragten zum Kreisehrenamtsbeauftragten des SFV berufen

Im Ostsaarkreis gibt es einen neuen Kreisehrenamtsbeauftragten. Mit Hans Josef Westrich vom SV Niederbexbach konnte nunmehr die Funktion des Kreisehrenamtsbeauftragten neu besetzt werden. Er übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung. Im Kreisvorstand ist er in den Ausschüssen und Gremien „Integration, Ehrenamt sowie Fair Play“ tätig. Hans Josef Westrich ist seit mehr als 30 Jahren beim SVN aktiv, sei es als aktiver Spieler, AH-Akteur, als Ehrenamtsbeauftragter oder in anderen Funktionen. Als Vereinsehrenamtsbeauftragter hat er bereits mehrfach Erfolge im Bereich „Fußballhelden“ mit zwei Kreissiegen erzielen können. Die Gewinner wurden für je zwei Wochen in ein Fußballcamp sowie zu einer Besichtigung des Stadions des FC Barcelona eingeladen. Westrich zeichnete Ehrenämter im Verein mit verschiedenen Sonderehrungen aus. Vor seiner Zeit beim SV Niederbexbach war er als Spieler bei der DJK Bexbach tätig. Der gesamte Vorstand des Saarländischen Fußballverbandes bedankte sich bei Hans Josef Westrich für die Bereitschaft, dieses Amt mit all seinen Pflichten zu übernehmen und wünschte ihm viel Spaß und Erfolg. Auch der SV Niederbexbach ist stolz, einen solchen SFV/DFB-Vertreter im Verein zu haben und wünscht ihm ebenso viel Erfolg bei seiner Arbeit. Die Kontaktdaten von Hans Josef Westrich findet man auf der Homepage des SFV. Beim Deutschen Fußballbund findet man ihn im DFB-Net.

SVN geht mit einem Sieg in die Winterpause

Am letzten Samstag hatte die 1. Mannschaft ihr letztes Spiel im Jahr 2021 zu bestreiten. Gegen den Tabellenletzten SV Beeden musste Trainer Dirk Lang auf einige Spieler verzichten und eine Elf auf den Platz schicken, die so selten zusammen spielt. In der 1. Halbzeit tat sich unser Team oft schwer. Im letzten Drittel verlor man bei Dribblings und Fehlpässen oft den Ball und lief in gefährliche Konter der Beedener, die ihre Sache insgesamt überraschend gut machten. Trotzdem ging der SVN früh in Führung. Timo Bläsius schickte Jan Mertes mit einem öffnenden Pass auf der Außenbahn, Mertes legte zurück an den 16er, wo Dennis Collissy zum 0:1 traf (6.). Bis zum Pausentee hatte auch der SVB noch einige gute Chancen, die ungenutzt blieben. Unsere Elf verpasste durch Dennis Collissy (Pfostenschuss, 36.) sowie Leon Schmidt, das Ergebnis höher zu schrauben. Beeden kam in Hälfte Zwei nach einem Weitschuss von Niclas Ecker zum 1:1 (65.). Nach einem vierfachen Wechsel steigerte sich der SVN jedoch und kam nach einem Lupfer aus 28 Metern durch Dominik Backes zum 1:2 (67.). Die Gastgeber waren nun geschlagen und Thorsten Will erhöhte gegen seinen ehemaligen Verein nach einer schönen Direktabnahme über den Torwart auf 1:3 (77.). Bis zum Ende vergaben Dennis Collissy, Jan Mertes und Sinisa Popadic weitere Einschussmöglichkeiten.

Wichtige drei Punkte für den SVN in einer Vorrunde, die sehr positiv für uns verlaufen ist. Der SV Beeden war unerwartet stark und machte seine Sache besser, als die Punkteausbeute vermuten lässt. Die aktiven Mannschaften gehen nun in die Winterpause und spielen Anfang März weiter. Die 1. Mannschaft schließt das Jahr 2021 mit Platz Vier und 32 Punkten ab. Die 2. Mannschaft liegt momentan mit 13 Punkten auf Rang Zwei der Kreisliga B Homburg.