News

Verband ehrte verdiente Personen des SV Niederbexbach

Im Rahmen des Saarlandpokalspiels gegen den FC Palatia Limbach nahm der DFB-Ehrenamtsbeauftragte und Kreisvorsitzende Günter Brabänder (SFV) kurz vor dem Anpfiff Ehrungen für drei Mitglieder des SVN vor. Der DFB-Ehrenamtspreis 2019 wurde an Markus Eiden vergeben. Eiden ist nicht nur langjähriges Mitglied im Verein und der AH, er engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich und als Sponsor beim SVN. Auch ihm und seiner Firma ist es zu verdanken, dass die Sanierung der Infrastruktur für den Rasenplatz so reibungslos von statten ging. Eiden war erfreut über den Preis in Form einer gläsernen Trophäe und sicherte dem Verein weiterhin ehrenamtliche Unterstützung zu.

Markus Eiden, Günter Brabänder, Hans-Josef Westrich und Christian Bollwein nach der Ehrung. Fotos: Florian Hüther

Christian Bollwein, jüngstes Mitglied im Vorstand des SVN als Beisitzer, wurde vom DFB als „Stiller Held“ 2019 geehrt. Diese Auszeichnung geht an Vereinsmitglieder unter 30 Jahren, welche sich in allen Bereichen engagieren. Christian arbeitet nicht nur im Vorstand mit, er kümmert sich zeitweise auch um die Jugend, findet sich in den Orga-Teams wieder oder modernisiert die IT des SVN. Bollwein durfte im Frühjahr mit den Kreissiegern aus ganz Deutschland nach Barcelona reisen, wo der DFB zu Vorträgen, Schulungen und Unternehmungen rund um den Jugendfußball und deren Trainertätigkeit einlud. Auch Bollwein war sehr glücklich über die Auszeichnung und sprach von „einer tollen Erfahrung während der 5 Tage in Spanien“.

Zu guter Letzt ehrte Günter Brabänder unseren langjährigen Ehrenamtsbeauftragten Hans-Josef Westrich mit der DFB-Uhr für besondere Verdienste im Verein. Westrich steht in engem Kontakt mit dem Saarländischen Fußballverband und deren Vorsitzenden im Bereich Ehrenamt. Auch bemüht er sich jedes Jahr um gerade diese Auszeichnungen, mit denen verdiente Menschen im Verein geehrt werden und Vorbild für jüngere Generationen sein sollen. Der SVN ist ihm für sein starkes Engagement im Bereich Sponsoring ebenso dankbar. Durch Ihn konnten in den letzten Jahren wichtige Gelder für den Verein an Land gezogen werden, mit denen größere Projekte und Veranstaltungen finanziert wurden. Auch Vorsitzender Ulrich Burbes bedankte sich bei den Geehrten und warb nochmals nachdrücklich für das Ehrenamt in den verschiedenen Vereinen im Stadtgebiet.

SVN verpasst 4. Runde im Saarlandpokal deutlich

Am Ende war es dann doch eine klare und verdiente Angelegenheit für den Verbandsligisten. Der FC Palatia Limbach, Vertreter aus der Verbandsliga Nord-Ost, erteilt dem SV Niederbexbach zumindest über einige Phasen eine Lehrstunde in Sachen Effektivität und Kombinationsspiel und siegte am Ende in der RTE-Arena mit 0:8 (0:3).

Die Palatia begann gut und ging bereits früh in Führung. Tim Mohr schnappte sich nach einem Foul den Ball und zimmerte die Kugel aus 25 Metern in den Winkel (8.) – unhaltbar für unseren Pokaltorhüter Julian Kerner.

Führungstreffer für Limbach. Tim Mohr verwandelt einen direkten Freistoß zum 0:1. Fotos: Florian Hüther

Die Limbacher ruhten sich nicht aus, sondern hatten weiter gute Chancen. Nach 10 Minuten das erste Mal Aluminium für den FCP, vier Minuten später erneut und Glück für den SVN. Nach diesem Pfostentreffer konnte der SVN kontern und Simon Lang vergab die riesen Chance zum Ausgleich. Nach einer Viertelstunde musste der SVN verletzungsbedingt wechseln. Tobias Gerwald musste raus, Andreas Seibel kam in die Partie. Unsere Elf, die auf Goalgetter Dominik Backes (beruflich) und Kapitän Marius Homberg (Urlaub) verzichten musste, zeigte jedoch Kämpferherz und versuchte sich immer wieder aus der Klammer des Gegners zu befreien. Der zwei Klassen höher spielende FCP war jedoch spielerisch zu stark und baute die Führung bis zur Pause auf 0:3 aus.

In Hälfte Zwei war die Moral unserer Jungs etwas gebrochen. Limbach hatte nun leichteres Spiel und schraubte das Ergebnis noch auf 0:8. Der Klassenunterschied war zu spüren, ein verdienter Sieg für den FC Palatia Limbach, der vielleicht zwei Tore zu hoch ausgefallen war.

Der SVN bedankt sich jedoch für das faire Spiel bei den Limbacher Freunden und die vielen mitgereisten Fans! Auch die dritte Halbzeit war wie erwartet sehr erfolgreich für beide Mannschaften! Viel Glück in der nächsten Runde!

Erfolgreiche Grätsche von Pascal Hofrath gegen Sascha Lang vom SCPL.

Rückblick Mitgliederversammlung – Uli Burbes bleibt 1. Vorsitzender

Am Montag (08.09.2019) ludt der SV Niederbexbach zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen ins Gasthaus zur Eiche ein.

Vorsitzender Uli Burbes konnte knapp 50 Mitglieder begrüßen, darunter auch einige Ehrenmitglieder. Nach der Begrüßung und Totenehrung standen die Berichte des geschäftsführenden Vorstandes und seiner Sparten an. Uli Burbes gab noch einmal einen Überblick über die Entwicklung des Vereins in den letzten 10 Jahren. Geschäftsführer Jörg Imbsweiler verlas die Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung, Schatzmeister Dirk Zieger gab einen detaillierten Überblick über die finanzielle Situation des Clubs. Spielausschussvorsitzender Andreas Hüther blickte in seinem Bericht auf die letzte und auf die aktuelle Saison zurück. Jugendleiter Kai Neu konnte berichten, dass viele neue Kinder den Weg zum SVN gefunden haben und der ein oder andere auch schon als Gastspieler in der F-Jugend des FC Pal. Limbach spielen würde.

Kurz vor den Neuwahlen wurden zwei langjährige Mitglieder des Vorstandes verabschiedet. Der zuletzt 2. Vorsitzende Daniel Schmid steht nicht mehr zur Verfügung- zumindest nicht mehr im Vorstand. Burbes bedankte sich bei Daniel für über 20 Jahre Vorstandsarbeit mit einem kleinen Präsent. Schmid kurz und knapp: „Es war mir eine Ehre, für den SVN im Vorstand gewesen zu sein“. Der Zweite, der ausscheiden wird, ist Beisitzer Franz Hüther, der seit 2005 im Vorstand aktiv war und sich in allen Bereichen im Verein engagiert hat. Auch er wurde von Burbes gebührend verabschiedet. „Franz, du wohnst ja nicht weit weg vom Sportplatz…ich denke, wenn wir Hilfe brauchen, wirst du auch weiterhin parat stehen“, hieß es vom 1. Vorsitzenden.

Auch Ortsvorsteher Arnulf Fricker war anwesend und bedankte sich beim SVN für die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und hofft, dass dies in Zukunft auch so bestehen bleiben wird.

Im Anschluss standen die Neuwahlen auf dem Programm. Versammlungsleiter Wolfgang Imbsweiler führte durch die Wahl. Zu erwähnen ist, dass die Wahl der 5 Beisitzer eine geheime Wahl war, da sich überraschend Victor Bialecki zur Wahl stellte. Die Ergebnisse der Wahl:

  1. Vorsitzender: Ulrich Burbes
  2. Vorsitzender: Kai Neu

Geschäftsführer: Jörg Imbsweiler

Schatzmeister: Dirk Zieger

Spielausschuss: Andreas Hüther

Organisationsleiter: Matthias Bollwein

Jugendleiter: Alexander Georg

Beisitzer: Christian Bollwein, Florian Hüther, Peter Kipp, Sebastian Eiden, Udo Fricker (Victor Bialecki erhielt zu wenige Stimmen)

AH-Vertreter: Helmut von Blohn

Platzkassierer: Alfred Lauer und Franz Hüther

Unterkassierer: Udo Schnur

Kassenprüfer: Arnulf Fricker und Frank Eberhardt

Pressewart und Internet: Florian Hüther

Ehrenamtsbeauftragter: Hans-Josef Westrich

SVN unterliegt dem Tabellenführer Ormesheim

Am Sonntag war der SVN beim Tabellenprimus TUS Ormesheim zu Gast. Es galt, den Abstand zum Tabellenführer nicht größer werden zu lassen, um nicht im grauen Mittelfeld der Tabelle zu verschwinden. Die Partie war generell nicht auf allerhöchstem Niveau, beide Teams zeigten jedoch eine kampfbetonte Leistung. In Hälfte eins ließ der SVN wenig zu, Ormesheim hatte keine klaren Vorteile auf seiner Seite. In der 19. Minute ereigneten sich unglückliche Szenen für den SVN. Dominik Backes wurde von mehreren Gegenspielern regelwidrig gefoult, der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus. So konnte die TUS einen Konter fahren, welcher mit dem Führungstreffer veredelt wurde. Dieses Gegentor war also sehr umstritten. In der 40. Minute spielten sich Dominik Backes und Jan Mertes wunderbar durch die Abwehr des Gegners, scheiterten am Ende aber am Schlussmann Christian Rosar. Dieser ließ den Ball abprallen und Marc Rohde verwandelte zum Ausgleich. Drei Minuten später hätte der SVN in Führung gehen müssen! Backes legte nach einem schönen Spielzug ab auf Marc Rohde, dieser nahm den Ball an und setzte den Ball kurioserweise vorm leeren Tor an die Latte. In Hälfte zwei setzten die Gastgeber innerhalb von drei Minuten zwei Nadelstiche. Zunächst segelte ein langer Freistoß auf den langen Pfosten, Jürgen Skornjakov fing den Ball, prallte gegen den Pfosten und ließ die Kugel fallen, Ben Schindler bedankte sich und schob zum 2:1 ein (65.). Zwei Minuten später kam Ormesheim nach einem Sonntagsschuss sogar noch zum 3:1, was den Endstand bedeutete. Für Trainer Dirk Lang auf Grund der 2. Halbzeit eine verdiente Niederlage, da man dort insgesamt zu wenig und vor allem mit zu hohen Bällen nach vorne agierte. Spieltechnisch und taktisch war dies nicht immer nach dem Geschmack des Trainers. Er blickt jedoch nun von Spiel zu Spiel. Im Training wird man versuchen, an den noch vorhandenen Defiziten zu arbeiten, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren.

Die 2. Mannschaft hatte leider Personalmangel zu beklagen. Man musste sich mit einigen Spielern der AH verstärken, um überhaupt antreten zu können. Zwischen der 18. Und 25. Minute fing man sich ganze vier Gegentreffer und ließ schnell die Köpfe hängen. Bis zur Pause erhöhte Ormesheim gar auf 5:0. In der 2. Hälfte spielte man deutlich besser und erzielte wenigstens noch den Ehrentreffer zum 5:1. Trainer Dirk Lang meinte nach dem Spiel, dass die Niederlage 2-3 Tore zu hoch ausgefallen wäre. Am nächsten Wochenende finden wegen des Schiedsrichterstreiks des SFV keine Spiele statt. Nachholtermin ist voraussichtlich der 23. November.

Der SVN teilt weiterhin mit, dass am 03.10.2019 eine Bierwanderung in Zusammenarbeit mit der DJK Bexbach stattfinden wird. Start wird am Sportheim des SVN sein, wo es danach über eine ca. 5 km lange Strecke zum Clubheim der DJK Bexbach gehen wird. Dort wird ein Abschlussessen angeboten. Weitere Infos folgen in Kürze.

Spiele wegen Schiedsrichterstreik vom 13.-15. September abgesagt

Nach einem brutalen Übergriff auf einen Schiedsrichter aus Weiskirchen hat der Verbandsschiedsrichterausschuss am Montagabend (2. September) eine weitreichende Entscheidung getroffen. Demnach werden am Wochenende vom 13. bis 15. September landesweit keine Unparteiischen im saarländischen Fußball eingesetzt. Nach Angaben aus dem Verband betrifft dies alle Begegnungen des Saarländischen Fußball-Verbands (SFV). Damit fallen aller Voraussicht nach alle Partien aus. Im Detail davon betroffen: Aktive, Junioren und Saarlandliga.

Neben dem aktuellen Zwischenfall sollen auch zahlreiche weitere, ähnliche Vorkommnisse zu diesem Beschluss geführt haben. Es handle sich dabei um eine Solidaritätsaktion. In den zurückliegenden Jahren sollen sich Sportgerichte im Land mit 35 Übergriffen befasst haben.

Ein Nachholtermin soll der 23.11.19 sein. Den Vereinen wurde jedoch zugesichert, dass auch andere Termine möglich seien und vom SFV geprüft werden.

BaWeWo II zu schwach für SVN

Am Sonntag war nur die 1. Mannschaft in der RTE-Arena aktiv. Gegen die 2. Mannschaft der SG Ballweiler/Wecklingen/Wolfersheim galt es, den Anschluss ans obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Bereits in den ersten 10 Minuten verpasste der SVN eine klare Führung gegen die Gäste aus dem Bliesgau. Dominik Backes und Jan Mertes scheiterten jedoch beide am guten Keeper Jan Fuhrmann. Für den Gast war es sehr schwer, gegen den Druck unserer Mannschaft anzukommen. Zudem konnte man an diesem Tag nicht die stabilste Abwehrformation bieten. So konnte Marc Rohde in der 21. Minute das 1:0 erzielen. Fünf Minuten später flankte Timo Bläsius auf rechts in den Strafraum, die Flanke senkte sich jedoch ins hintere Eck des Gehäuses und es stand 2:0 (26.). Bis zur Pause erhöhten Jan Mertes (29.) und Björn Kunz mit einem satten Linksschuss aus 25m (45.) auf 4:0. Die Gäste kamen gut aus der Kabine und starteten eine kurze Offensive auf das Tor des SVN. Die beste Chance hatte Stürmer Alexander Henrich, der rechts geschickt wurde und alleine auf Jürgen Skornjakov zulief. Doch anstatt selbst zu vollenden, passte er in die Mitte und Thorsten Will konnte klären. Unsere Elf war nicht mehr so konsequent wie im ersten Durchgang und schonte nun Kräfte. In der 59. Minute vollendete Pascal Hofrath nach einer tollen Doppelpassstafette zum 5:0, ehe sich BaWeWo 10 Minuten später mit dem Ehrentreffer belohnte. Ein hochverdienter Sieg für den SVN, der eigentlich noch höher hätte ausfallen müssen.

Die AH trat am Samstag mit 10 Spielern beim Kerwespiel in Frankenholz gegen den Gastgeber an und siegte nach einer durchwachsenen Leistung mit 3:2. Torschützen waren Dominik Fricker, Patrik Severin und Oliver Heirich.

Spiel im Saarlandpokal verlegt auf den 10.09.2019!

Das angekündigte Spiel in der 3. Runde des Saarlandpokals gegen den FC Palatia Limbach wurde vom 11. auf den 10. September (Dienstag) verlegt!

Der SVN freut sich schon jetzt auf dieses Spiel und wünscht seinem befreundeten Gegner eine faire Begegnung in der RTE-Arena.

Wir würden uns über viele Zuschauer auf dem Rasenplatz „Auf der Platte“ freuen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein! 🙂

Sieg im Saarlandpokal – SVN – SF Walsheim 6:1 (2:1)

Der SVN zog am vergangenen Mittwochabend souverän in die nächste Pokalrunde ein. Gegen die Sportfreunde Walsheim, welche nicht in Bestbesetzung antraten, feierte der SVN einen souveränen 6:1-Erfolg. Der Sieg hätte bei besserer Chancenauswertung höher ausfallen müssen. Kapitän Marius Homberg eröffnete die Partie mit einem Weitschuss ans Lattenkreuz (5.). In der 15. Minute die Führung: Dominik Backes wurde mit einem langen Pass von Marc Rohde in Szene gesetzt und vollendete flach ins Eck zum 1:0. Die Gäste hatten mit dem hohen Pressing unserer Mannschaft große Probleme. Befreien konnte man sich sehr selten. Leider verpasste der SVN, das Ergebnis zu erhöhen. Zunächst scheiterte Homberg mit einem strammen Schuss am Keeper (18.), dann setzte Rohde den Ball über das Tor (21.) bevor Jan Mertes mit einem erneuten Weitschuss am starken Schlussmann der SF seinen Meister fand. In der 31. Minute kam Walsheim quasi mit dem zweiten Torschuss wie aus dem Nichts zum 1:1. Dominik Backes konnte den alten Abstand nach guter Vorarbeit von Homberg jedoch wieder herstellen (40.). In Hälfte Zwei war es ein Spiel in eine Richtung – und zwar auf das Gehäuse der SF Walsheim. Bis zum Schlusspfiff erzielte man weitere vier Tore. Es trafen Dominik Backes (53.), Marius Homberg (58.) und Marc Rohde (80., 87.). Ein souveräner und vollkommen verdienter Sieg im Saarlandpokal!

Fa. Elektro Etzold spendet neue Torwarthandschuhe

Der SV Niederbexbach konnte sich vor zwei Wochen über eine Spende von Firma Elektro Etzold aus Bexbach freuen! Geschäftsführer Peter Etzold und Mitarbeiter Rouven Selzer, welcher auch beim SVN in der 2. Mannschaft kickt, übergaben unseren Torhütern neue Handschuhe für die neue Saison. Hoffen wir, dass damit viele Tore verhindert werden können =)

Der SV Niederbexbach bedankt sich bei Peter Etzold und seinem Team für die großzügige Spende. Vielen Dank!

Firma Elektro Etzold ist in Bexbach beheimatet und bietet vielfältige Leistungen im Bereich Elektrotechnik an. Weiter Informationen findet man auch im Internet auf https://elektro-etzold.de/

Unsere Torhüter Julian Kerner, René Ahnert und Jürgen Skornjakov freuten sich über die neuen Handschuhe von Fa. Etzold. Foto: Rouven Selzer