SVN mit gerechtem Unentschieden gegen Limbach

Am Sonntag waren unsere Freunde aus dem benachbarten Limbach in der RTE-Arena zu Gast. Trainer Dirk Lang musste auf der Torwartposition auf die Nr. 1 und 2, Patrick Burger und Julian Kerner verzichten, die beide urlaubsbedingt fehlten. Gleiches galt für unseren neuen Kapitän, Daniel Küster. Neu rein kamen Leon Schmidt und Jürgen Skornjakov, der zwischen den Pfosten seine Sache sehr gut machte. Viele Beobachter rechneten mit einer engen Partie, was sich dann auch bewahrheitete. Der SVN legte druckvoll los und hatte auch erste Möglichkeiten. Pascal Staats scheiterte zunächst am Pfosten (3.), einige Zeit später strich ein Distanzschuss von Marc Rohde knapp drüber (10.). Limbach war danach näher am Führungstreffer dran, ein Schuss von Fabian Eberhardt aus spitzem Winkel knallte an die Unterkante der Latte, von dort an den Innenpfosten und letztendlich raus aus dem Tor – Glück für den SVN. Beide Mannschaften standen hinten gut, der Spielfluss stockte zeitweise auf Grund von etlichen Fehlpässen jedoch etwas. Bis zur Pause gab es kaum noch Chancen auf beiden Seiten. Im 2. Abschnitt konnte zunächst der SVN in Führung gehen. Dominik Backes wurde von Jan Mertes steil geschickt, ließ einen Gegenspieler aussteigen, tänzelte am 16er entlang und netzte mit einem strammen Linksschuss zum 1:0 ein (54.). Unsere Elf war noch am Jubeln, da stand es plötzlich auch schon 1:1. Torschütze für Palatia Limbach war Fabian Eberhardt (55.). In der Folge gingen beide Teams etwa 20 Minuten ein etwas geringeres Risiko und setzten auf Kontrolle. Am Ende wurde es nochmals turbulent. Marc Rohde hatte das Tor nach einer Ecke auf dem Kopf, der Ball ging jedoch knapp drüber (78.). Die Limbacher investierten jetzt etwas mehr und hatten die Chance zum Siegtreffer. Fünf Minuten vor Schluss geriet der SVN in einen Konter, Limbach kam über die Außen und spielte eine 5:2-Überzahl schlecht aus. In der 86. Minute war ein Gästespieler über Linksaußen frei durch, Torhüter Jürgen Skornjakov störte diesen jedoch stark und rettete den verdienten Punkt gegen den Gast aus Limbach.

Im Anschluss an die Begegnung wurden die Spieler beider Mannschaften noch mit einem Essen von Peter Fell verwöhnt. Nochmals vielen Dank an Peter für das leckere Essen und die Ausrichtung bei uns im Sportheim.

Die 2. Mannschaft war spielfrei.

Am Samstag gewann die AH zu Hause gegen den SV Altstadt mit 5:1. In die Torschützenliste trugen sich Dominik Backes (3), David Schmidt sowie Oliver Heirich ein.

Am kommenden Sonntag bestreitet der SVN sein erstes Auswärtsspiel der Saison. Um 13 Uhr ist man im Waldstadion Betzental bei der Viktoria St. Ingbert 2 zu Gast. Die 2. Mannschaft ist spielfrei. Die AH spielt am Samstag um 18 Uhr beim SV Bruchhof-Sanddorf.

SVN holt den 2. Sieg im 2. Spiel

Am Sonntag war der Aufstiegsaspirant FSG Parr Altheim in der RTE-Arena zu Gast. In Abwesenheit von Trainer Dirk Lang ging unsere Mannschaft bereits nach 10 Minuten in Führung. Nach Balleroberung im Strafraum und guter Vorarbeit von Marc Rohde, kam Jan Mertes zu seinem 2. Saisontor. Eine Minute später sogar fast das 2:0. Dominik Backes scheiterte jedoch per Kopf am starken Gäste-Torwart. Altheim war in einer intensiven und von vielen Zweikämpfen geprägten Partie stets engagiert und gefährlich und kam in der 27. Minute durch Marco Wolf zum Ausgleich. Hier gewährte die sonst starke Abwehr den Gästen zu viel Raum, so dass die FSG zu einem leichten Treffer kam. Gleiches passierte den Gästen aus dem Bliestal jedoch einige Augenblicke später auch. Dies konnte Dominik Backes zum vielumjubelten 2:1 nutzen (30.). Kurz vor der Halbzeitpause noch ein Angriff wie aus dem Lehrbuch. Marc Rohde wurde aus dem Mittelfeld angespielt, ließ den Ball durch die Beine hinweg, Jan Mertes war frei zum Tor durch und passte uneigennützig auf Backes, der zum 3:1 vollstreckte. In der 2. Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, der SVN stand in der Defensive jedoch gut, so dass Altheim nur noch zum Anschlusstreffer kam und die drei Punkte somit in Niederbexbach blieben. Ein starkes Spiel der gesamten Mannschaft und eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen einen hartnäckigen Gegner aus dem Bliesgau.

Die 2. Mannschaft war spielfrei.

Am kommenden Sonntag hat der SVN wieder ein Heimspiel. Gegner zu Hause ist die 2. Mannschaft des FC Palatia Limbach. Antoß ist um 15 Uhr. Die 2. Mannschaft ist spielfrei. Die AH spielt am Samstag zu Hause gegen den SV Altstadt. Beginn ist um 18 Uhr.

Saisonauftakt des SVN ist geglückt

Am letzten Sonntag startete die Bezirksliga Homburg in die neue Runde. Unter den allgemeinen Hygieneregeln begann der SVN die Saison gegen die Reserve des SC Blieskastel-Lautzkirchen. Mittelfeldmotor Björn Kunz musste kurzfristig passen (Infekt). Für ihn kam u.a. der zuletzt verletzte Jan Mertes zu seinem Debüt. Coach Dirk Lang sah eine flotte Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die erste für den SVN hatten Backes und Rohde. Erstgenannter scheiterte zunächst mit einem Heber am starken Torhüter Christian Ramelli, der sein Team oftmals retten musste (9.). Kurz darauf dann das erste Tor für unser Team in der neuen Saison. Nach guter Vorarbeit von Marc Rohde vollendete Jan Mertes flach zum 1:0 (14.). Der SCB 2 war stets gefährlich und nahm die Zweikämpfe immer wieder stark an. In der 24. Minute kam Tobias Schuler nach einer Flanke per Kopf zum Ausgleich. Der SVN konnte kurz vor der Pause auf 2:1 stellen. Nach einer Balleroberung am eigenen 16er schickte Dominik Backes Pascal Staats mit einem Steilpass, dieser setzte sich gegen die Abwehrhühnen gekonnt durch, steckte nach innen, wo Youngster Leon Schmidt zu seinem ersten Pflichtspieltor für den SVN kam (37.). In der zweiten Halbzeit war es weiterhin ein munteres und temporeiches Spiel. Der SCB bekam in der 63. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Dennis Knapp ging an der Strafraumkante etwas zu ungeschickt in den Zweikampf. Julian Kerner konnte den Elfer jedoch stark parieren und somit blieb man in Führung. Leider konnten die Gäste 5 Minuten später den Ausgleich erzielen. Nach einem Freistoß nickte Sebastian Burkhardt zum 2:2 ein (68.). Der SVN wollte den Sieg jedoch unbedingt. Nach einem sehenswerten Spielzug über Pascal Staats per Hacke auf Leon Schmidt, kam Marc Rohde nach dessen Pass zum 3:2-Siegtreffer. Für die Lang-Elf ein durchaus verdienter Dreier gegen einen starken Gegner aus dem Bliestal.

Die 2. Mannschaft spielte in einem Freundschaftsspiel gegen den SV Bruchhof-Sanddorf 2. Die Gäste gingen schnell mit 0:1 in Führung. Das 1:1 erzielte Jürgen Skornjakov, eigentlich Torhüter, mit einem sehenswerten Chip über den gegnerischen Torwart. Danach ging die Laufbereitschaft jedoch stark zurück und der SVN musste sich seinem Schicksal ergeben. Nach einem Treffer in den Schlussminuten durch Thorsten Will stand es am Ende 2:9.

Am Sonntag hat der SVN wieder ein Heimspiel. Es geht gegen die FSG Parr Altheim. Anstoß in der RTE-Arena ist um 15 Uhr. Die 2. Mannschaft ist spielfrei, ein Freundschaftsspiel könnte jedoch noch vereinbart werden.