Saisonauftakt des SVN ist geglückt

Am letzten Sonntag startete die Bezirksliga Homburg in die neue Runde. Unter den allgemeinen Hygieneregeln begann der SVN die Saison gegen die Reserve des SC Blieskastel-Lautzkirchen. Mittelfeldmotor Björn Kunz musste kurzfristig passen (Infekt). Für ihn kam u.a. der zuletzt verletzte Jan Mertes zu seinem Debüt. Coach Dirk Lang sah eine flotte Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die erste für den SVN hatten Backes und Rohde. Erstgenannter scheiterte zunächst mit einem Heber am starken Torhüter Christian Ramelli, der sein Team oftmals retten musste (9.). Kurz darauf dann das erste Tor für unser Team in der neuen Saison. Nach guter Vorarbeit von Marc Rohde vollendete Jan Mertes flach zum 1:0 (14.). Der SCB 2 war stets gefährlich und nahm die Zweikämpfe immer wieder stark an. In der 24. Minute kam Tobias Schuler nach einer Flanke per Kopf zum Ausgleich. Der SVN konnte kurz vor der Pause auf 2:1 stellen. Nach einer Balleroberung am eigenen 16er schickte Dominik Backes Pascal Staats mit einem Steilpass, dieser setzte sich gegen die Abwehrhühnen gekonnt durch, steckte nach innen, wo Youngster Leon Schmidt zu seinem ersten Pflichtspieltor für den SVN kam (37.). In der zweiten Halbzeit war es weiterhin ein munteres und temporeiches Spiel. Der SCB bekam in der 63. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Dennis Knapp ging an der Strafraumkante etwas zu ungeschickt in den Zweikampf. Julian Kerner konnte den Elfer jedoch stark parieren und somit blieb man in Führung. Leider konnten die Gäste 5 Minuten später den Ausgleich erzielen. Nach einem Freistoß nickte Sebastian Burkhardt zum 2:2 ein (68.). Der SVN wollte den Sieg jedoch unbedingt. Nach einem sehenswerten Spielzug über Pascal Staats per Hacke auf Leon Schmidt, kam Marc Rohde nach dessen Pass zum 3:2-Siegtreffer. Für die Lang-Elf ein durchaus verdienter Dreier gegen einen starken Gegner aus dem Bliestal.

Die 2. Mannschaft spielte in einem Freundschaftsspiel gegen den SV Bruchhof-Sanddorf 2. Die Gäste gingen schnell mit 0:1 in Führung. Das 1:1 erzielte Jürgen Skornjakov, eigentlich Torhüter, mit einem sehenswerten Chip über den gegnerischen Torwart. Danach ging die Laufbereitschaft jedoch stark zurück und der SVN musste sich seinem Schicksal ergeben. Nach einem Treffer in den Schlussminuten durch Thorsten Will stand es am Ende 2:9.

Am Sonntag hat der SVN wieder ein Heimspiel. Es geht gegen die FSG Parr Altheim. Anstoß in der RTE-Arena ist um 15 Uhr. Die 2. Mannschaft ist spielfrei, ein Freundschaftsspiel könnte jedoch noch vereinbart werden.

Der SVN informiert

Der SVN bestritt in den letzten Tagen weitere Testspiele. Zur Kerb in Bruchhof trat man Samstags zum Test an. Leider musste man eine knappe 2:1-Niederlage hinnehmen. Torschütze war Marc Weber mit einem satten 18m-Schuss. Trainer Dirk Lang gab einigen Leistungsträgern (u.a. Backes und Kunz) eine Pause und experimentierte viel. Einen Tag später siegte man gegen den SV Schwarzenbach 2 mit 6:2. Es trafen Dominik Backes (2), Marc Rohde (3) und Thorsten Will. Am letzten Freitag war der SV Höchen in der RTE-Arena zu Gast. Nach zwei Mal 45 Minuten trennte man sich 2:2. Ein durchaus gerechtes Remis in einem teilweise hitzigen Spiel.

Am Mittwoch (26.08.2020) spielt der SVN bei der TSG Zweibrücken. Am Sonntag kommt es zum letzten Test vorm Saisonbeginn. Beide Teams spielen gegen Borussia Spiesen. Antoß bei der 1. Mannschaft um 16 Uhr, bei der Zweiten um 14.00 Uhr. (In Niederbexbach)

In der 2. Runde des Saarlandpokals hat der SV Niederbexbach Heimrecht und einen attraktiven Gegner zugelost bekommen. In der RTE-Arena zu Gast sein wird der Saarlandligist FSG Ottweiler-Steinbach. Die Partie soll am Mittwoch, 30.09.20, ab 19 Uhr stattfinden.

Wegen Corona und zu hoher Auflagen: Weinwanderung und Sportfest fallen 2020 aus!

Für zwei weitere wichtige und sehr beliebte Veranstaltungen sieht der SV Niederbexbach in diesem Jahr keine Chance. Am gestrigen Dienstag (04.08.2020) hat man sich dazu entschlossen, beide für den Verein lukrativen Events abzusagen. „Wir sehen uns trotz der Lockerungen nicht in der Lage, ein Hygienekonzept zu erstellen, das allen Anforderungen zu 100 % gerecht werden kann. Insbesondere bei der Weinwanderung (mit bis zu 200 Personen) können wir über die gesamte Veranstaltung, von Anfang bis Ende, nicht garantieren, dass es zu Abweichungen bei den Hygiene- und Abstandsregeln kommen wird. Dafür haben wir als kleinerer Verein einfach nicht die Kapazitäten“, hieß es vom geschäftsführenden Vorstand und dem Organisations-Team.

Das Sportfest war da eher noch machbar, jedoch spielt dem SVN der Spielplan nicht gerade in die Karten. Nach vorläufiger Veröffentlichung findet der 3. Spieltag quasi als 1. Spieltag bereits am 06. September statt. Genau an diesem Tag sollte der Sportfest-Sonntag mit aktiven Mannschaften über die Bühne gehen. „Uns fallen dann natürlich etliche aktive Mannschaften aus der Region weg, die dann selbst in der Runde spielen werden. Zudem macht die Austragung des 2. Wutze-Cups wenig Sinn (Vorrunde Mi-Do, Halbfinale Samstag und Finale Montag), da viele Teams in der Vorbereitung oder Regeneration zum 1. Spieltag stecken“, sagte Spielausschussvorsitzender Andreas Hüther.

Dem Verein fällt dieser Schritt gewiss nicht leicht, jedoch möchte man in der aktuellen Situation nichts riskieren und zudem seine Mitmenschen schützen. Wir hoffen, dass alle Weinwanderungs- und Sportfestgäste diese Entscheidung verstehen und dem SVN im hoffentlich Coronafreien Jahr 2021 bei genannten Veranstaltungen die Treue halten werden.

PS: Der Bierbraukurs am 03. Oktober 2020 soll wie geplant stattfinden. Das Orga-Team erarbeitet momentan ein Hygienekonzept mit zwei möglichen Locations. Auch vom Veranstalter Michael Jovy gab es bereits grünes Licht. Weitere Infos folgen zu späterer Zeit…

SVN gewinnt 1. Test gegen Furpach

Am letzten Samstag waren unsere Freunde aus Furpach in der RTE-Arena zum 1. Testspiel nach der Corona-Pause zu Gast. Gegen die Reserve des Landesligisten zeigte das Team von Dirk Lang eine gute Leistung und siegte verdient mit 5:1 (3:0). Die Tore erzielten Marc Rohde (3) und Victor Bialecki (2) bei einem Eigentor des SVN.

Am Sonntag spielt unsere Mannschaft um 18 Uhr beim Landesligisten SF Walsheim.

Am Samstag, 15.08.20, hat man ein zusätzliches Testspiel vereinbart. Gegner ist der SV Bruchhof-Sanddorf. Beginn in Bruchhof ist um 16 Uhr.

Der SVN informiert

Seit März dieses Jahres war das Vereinsleben des SVN durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Nach dem Lock down und dem deutlichen Abflachen der Infektionskurve wurden von der Landesregierung immer wieder Lockerungen vereinbart. Dies kam auch unserem Verein zu Gute. Im Juni konnten wir unter strengen Hygieneregeln endlich unser Sportheim wieder öffnen, um nicht nur den Spielern, sondern auch unseren Mitgliedern und Freunden das gewohnte sportliche und gesellschaftliche Umfeld zu bieten. Dadurch wurden auch wichtige Einnahmen akquiriert, die uns halfen, die fixen Kosten teilweise zu decken. Letzte Woche traf sich der Vorstand zu einer kurzen Sitzung im Vereinsheim. Themen waren unter anderem die Veranstaltungen, die bisher ausfielen. Ergebnis dieser Sitzung war, dass man das Sportfest vom 3.-7. September mit dem im letzten Jahr initiierten Wutze-Cup austragen möchte. Das AH-Sportfest wird entweder Ende August stattfinden oder ins Event Anfang September integriert. Die Kulinarische Weinwanderung soll nach Abstimmung der Vorstandsmitglieder am 19. September über die Bühne gehen. Der ausgefallene Bierbraukurs mit Michael Jovy ist für den 3. Oktober datiert. Der SVN macht klar, dass diese Veranstaltungen nur stattfinden können, wenn ein Hygienekonzept vorliegt und auch eingehalten werden kann. Man erhofft sich hier auch noch weitere Lockerungen der Landesregierung. Kurzfristige Absagen der genannten Termine sind also durchaus möglich.

Auch der Trainingsbetrieb konnte im Juni wieder starten. Die Mannschaft trainiert momentan donnerstags auf unserem gut gepflegten Rasenplatz, natürlich unter den vorherrschenden Hygiene- und Abstandsregeln. Am Rande des Trainings gaben Trainer Dirk Lang und Spielausschuss Andreas Hüther folgende Zu- und Abgänge bekannt: Neu beim SVN sind Marc Weber (SV Furpach) sowie Sebastian Halter (DJK Bexbach). Verlassen haben unseren Verein Marc Meisenheimer, Jonas Böhm, Luca Madia und Sven Bambach (alle SV Kohlhof), Mathias Straub (Karriereende), Joel Janes (FV Oberbexbach) sowie Pascal Hofrath (SV Höchen). Trainer Dirk Lang hofft bei einigen Langzeitverletzten und Abstinenten, dass diese zur neuen Saison wieder einsatzbereit sind. Beispielsweise könnten Dennis Collissy, Dominic Recktenwald, Timo Bläsius und Jan Mertes zum Vorbereitungsstart dabei sein. Letztgenannter hat bereits mit dem Lauftraining begonnen. Trainer Dirk Lang blickte auf die abgebrochene Saison zurück und konstatierte, dass sich seine Elf am Ende etwas stabilisieren konnte und sich weitestgehend im vorderen Mittelfeld etablierte. Dabei zeigte sein Team immer wieder schwankende Leistungen, so dass eine bessere Platzierung nicht möglich war. „Gerade im defensiven Bereich, beziehungsweise im Spiel gegen den Ball, hatten wir doch größere Probleme. Viel zu viele Gegentore stehen auf der Minusseite. Wir hatten uns da doch etwas mehr erhofft. Auch die Trainingsbeteiligung, gerade in den Wintermonaten, trug dazu bei, das wir nicht so erfolgreich spielen konnten wie wir es normal müssten. Es gibt also Steigerungspotenzial bei uns, was es gilt auszuschöpfen“, sagte Lang letzte Woche.

Auch in der neuen Saison Coach des SVN: Dirk Lang, Foto: FH

Für die neue Saison, für die der genaue Start sowie Terminplan vom SFV noch nicht ausgearbeitet ist, hofft Coach Dirk Lang auf einen Platz im oberen Tabellenbereich. Er lässt dabei erahnen, dass Platz 5 auf jeden Fall möglich ist – vielleicht auch mehr. „Zielsetzung in der kommende Runde ist, das Zünglein an der Waage zu sein. Die Liga besitzt mit Biesingen und Altheim zwei absolute Topteams, die individuell sehr gut besetzt sind. Dazu kommt der sehr starke Aufsteiger aus Limbach, mit einigen ehemaligen Verbandsligaspielern gepaart mit jungen Talenten. Auch Bliesmengen-Bolchen 2 verfügt über einen guten Kader. Ich denke diese vier Mannschaften werden das Non plus Ultra der Liga darstellen. Wir möchten die Verfolgerrolle übernehmen. Mit Rohrbach 2, Ommersheim, Kirkel und Rentrisch sehe ich unsere Hauptkonkurrenten um diesen Verfolgerplatz. Sollten wir unsere Defizite im Spiel gegen den Ball ablegen können, könnten wir eine unangenehme Mannschaft werden. Leider stehen mehr Ab- als Zugänge zu Buche, ich hoffe jedoch, dass 4-5 Spieler (siehe oben), die langzeitverletzt oder aus privaten Gründen letzte Saison kürzertreten mussten, uns wieder verstärken werden. Dies wären für uns praktisch Neuzugänge. Klar ist natürlich auch, dass wir kein großes Verletzungspech haben dürfen. Unser Kader bestünde dann aus 30-35 Spielern für zwei Mannschaften. Unsere Vorbereitung startet am 26.Juli. Große Hoffnung ist auch, dass wir im August Vorbereitungsspiele machen können. In der Zwischenphase arbeiten wir momentan einmal wöchentlich, um die Betriebstemperatur zu halten. Schwerpunkte in der Vorbereitung wird die Stabilisierung unserer Defensive sein“, führte Lang fort.

Auf unserer Homepage findet man den vorläufigen Vorbereitungsplan unserer aktiven Mannschaften. Auf Grund der aktuellen Situation kann es natürlich hier zu Änderungen oder Absagen kommen.

Der SVN informiert

Der gesamte Vorstand des SV 1928 Niederbexbach möchte in Zeiten der Corona-Pandemie einfach einmal DANKE sagen!

Die aktuelle Lage ist für uns als Sportverein, für die aktiven Spieler sowie für die Fans und sonstigen Unterstützer sicher nicht leicht. Wir können dem, was wir so lieben, nicht in gewohnter Weise nachgehen. Gegen den Ball zu treten, einfach zu trainieren und zu spielen oder sich eben einfach nur in der Gemeinschaft im Sportheim oder auf unserer tollen Anlage treffen. Zwar gibt es demnächst Lockerungen in den Landkreisen, beispielsweise beim Spiel- und Trainingsbetrieb sowie beim Gaststättenbetrieb. Jedoch haben sich Vorstand und Trainer Dirk Lang noch nicht entschieden, in welcher Form und wann ein Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden wird. Wir werden euch diesbezüglich informieren, sobald dies wieder der Fall sein wird. Auch vom Saarländischen Fußballverband erwarten wir nun endlich eine Entscheidung, wie die Saison zu Ende gespielt wird – bzw. ob überhaupt…

Viele Vereine fühlen sich etwas im Stich gelassen, da diese Entscheidung schon deutlich früher hätte getroffen werden können und schlichtweg alle im Dunkeln stehen. Wird die Saison abgebrochen und wie wird gewertet? Nach Ende der Hinrunde oder wird die jetzige Tabelle gewertet? Wird ein Koeffizient eingerechnet, um mehr Fairness zu gewährleisten? All diese und noch viele weitere offene Fragen stehen seit langem im Raum und müssen vom Verband nun endlich geklärt werden. Wir sind alle gespannt…

Trotz der Einstellung des Spielbetriebs hat sich vieles getan beim SVN. Die Spieler halten sich weitgehend zu Hause fit oder organisieren gemeinsame Challenges mit anderen Vereinen, um den SVN zu unterstützen. Der Vorstand und die Aktiven halten die Anlage in gemeinsamen Arbeitseinsätzen sauber. Und auch die finanzielle Not konnte etwas gemindert werden.

Über etliche Sponsoren sind nicht nur über unser Portal geisterspieltickets.de Gelder eingenommen worden, sondern auch über den normalen Spendenweg. Der Sportverein Niederbexbach bedankt sich von ganzem Herzen bei seinen Sponsoren, Spielern, Mitgliedern, Gönnern, Helfern und Fans für die zahlreiche Hilfe! Dies ist nicht selbstverständlich und zeugt wieder einmal von einem tollen Zusammenhalt – auch in diesen schwierigen Zeiten. Nochmals großen Dank dafür!

Natürlich wären wir froh, wenn ihr uns weiterhin mit Spenden auf unser Spendenkonto oder über unser Portal https://geisterspieltickets.de/sv-niederbexbach unterstützen würdet 🙂

Des Weiteren einen großen Dank an Trainer Dirk Lang, der momentan auf sein Trainergehalt verzichtet. Dirk, wir wissen das sehr zu schätzen und sind froh, dich weiterhin als Trainer beim SVN zu haben! Dirk brennt natürlich auch darauf, endlich wieder trainieren zu können. Er wird in naher Zeit ein Konzept mit dem Spielausschuss erarbeiten, damit entsprechend den Hygienemaßnahmen der Landesregierung ein ordnungsgemäßer Trainingsbetrieb möglich sein kann.

All dies sollte eben auch mal erwähnt werden – dass ein Verein eben nur überleben kann, wenn alle zusammenstehen – in guten wie in schlechten Zeiten!

Haltet euch munter und hoffentlich bis bald im Sportheim oder in der RTE-Arena!

Euer SVN

Mit der Aktion „Geisterspieltickets“ wendet sich der SVN an euch alle!

Covid-19: Der Fußball auf der Intensivstation Corona macht auch vor dem Fußball nicht halt und auch die Liga spielt dabei gar keine Rolle. Egal, ob Bundesliga oder Regionalliga: Vom größten bis zum kleinsten Verein sind alle betroffen. Covid-19 heißt der neue Gegner auf dem Spielfeld. Schon vor des offiziellen und deutschlandweiten Kontaktverbotes gab die Deutsche Fußball Liga (DFL) am 13.3.2020 die Unterbrechung der Bundesliga bekannt, denn auch unter den Spielern häuften sich Infizierungen und damit einhergehende Quarantänen ganzer Clubs. Was also zunächst mit Spielen ohne Fans und damit verbundenen leeren Tribünen anfing, endete in der Einstellung jeglichen Spielbetriebes. Von Menschentrauben gefüllte Tribünen und Reihen – das ist in einer von Covid-19 regierten Welt absolut nicht denkbar. Der Fußball liegt sich platt, die Spieler bleiben zuhause – 1:0 für das Corona-Virus. Ein extrem befremdlicher, aber lebensrettender Verhaltenskodex, der sein muss – da sind sich alle einig. Und so herrscht nicht nur in den Stadien statt inbrünstiger Hymnen und Parolen gähnende Stille, sondern auch auf den Vereinskonten eine bedrückende Leere.

SV Niederbexbach in finanzieller Not: Wie Fans und Freiwillige jetzt helfen können

Ein leer gefegtes Spielfeld bedeutet ausbleibende Einnahmen und das ist angesichts laufender Kosten eine Herausforderung sondergleichen – gerade auch für einen lokalen Verein wie dem SV Niederbexbach. Pressewart und Beisitzer Florian Hüther vom SV Niederbexbach bringt es auf den Punkt: “Das ist nie dagewesen. Das ganze Vereinsleben ist zum Erliegen gekommen.” Die aktuelle Situation erfordert nicht nur ein Umdenken hinsichtlich vorübergehender Umstrukturierungen und entsprechender Maßnahmen für Einsparungen, sondern vor allem die Hilfe von außen. Hüther machte unlängst klar, was das Corona-Virus auch für den SV Niederbexbach bedeutet: „Das wochenlange Ausfallen von Spielen verursacht auch in unserer Kasse ein großes Loch.“

Um das Loch auffangen zu können, verkauft der Club nun im Internet Eintrittskarten für Geisterspiele und virtuelle Würstchen.

Kostenloses Anmelden und direktes Mitmachen – das gibt in Zeiten von Corona einen Lichtblick und beeindruckt auch den SVN: “Wir sind begeistert von so viel Engagement und Zusammenhalt. Die Seite ist in der jetzigen Krisensituation eine wahre Heldentat!” Wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden darf, ist bislang unklar. Es wird sicherlich eine Zeit nach dem Virus geben, aber bis sich alles wieder normalisiert hat, wird noch eine Weile ins Land ziehen. Das weiß auch  der SV Niederbexbach und bittet daher um tatkräftige Unterstützung durch den Kauf von virtuellen Tickets. Geisterspieltickets für den SV Niederbexbach finden Sie unter https://www.geisterspieltickets.de/sv-niederbexbach

Jeder kann mitmachen!

Der TC Freisenbruch kam auf die Idee für die Seite www.geisterspieltickets.de, die ein Angebot an alle Vereine ist, um finanzielle Unterstützung bei den Fans zu werben. Jeder Verein kann sich kostenlos anmelden und zwar völlig unabhängig von der Größe und der betriebenen Sportart. Die Idee ist ziemlich originell, der Fantasie keine Grenzen gesetzt. So ist wohl auch der Kauf von virtueller Bratwurst und zugehörigem Bier möglich. So kreativ füllt sich ein virtueller Warenkorb, für den es als Gegenleistung das Gefühl von Zusammenhalt in der Corona-Krise gibt. Hier macht die Spende auch noch richtig Spaß, denn einen faden Überweisungsschein gibt es nicht. Wenn es also darum geht, dem Lieblingsverein in der Krise zu helfen: www.geisterspieltickets.de bietet dafür eine tolle Plattform.

SVN stellt den Betrieb vorerst ein

Die aktuelle Lage bezüglich des grassierenden Corona-Virus (Covid-19) haben auch Auswirkungen auf den Sportverein Niederbexbach. Die Landes- und Bundesregierung hat am 16.03.2020 weitere, einschränkende Maßnahmen für das öffentliche Leben beschlossen. Unter anderem dürfen Restaurants und Bars nur noch von 6 – 18 Uhr öffnen, andere öffentliche Einrichtungen wie Kinos, Theater, Museen, Fitnessstudios, Spielplätze u.v.m. müssen komplett geschlossen bleiben (Stand: 16.03.20).

Auch im Sport und insbesondere im Fußball ruht der Spielbetrieb bis zum 2. April oder sogar bis Ende April (3. Liga). Der Vorstand des SVN hat in seiner Vorstandssitzung am Montag bestätigt, dass das Sportheim bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Außerdem wird der Trainingsbetrieb ebenfalls bis auf Weiteres eingestellt, um das Risiko einer Verbreitung des Virus zu verringern. Wir als Verein wollen unserer Fürsorgepflicht nachkommen und insbesondere Menschen schützen, die zur Risikogruppe gehören. Auch der für den 4. April geplante Comedy-Bierbraukurs wird ausfallen und an einem anderen Termin stattfinden. Die am 16. Mai geplante Kulinarische Weinwanderung ist bislang noch nicht betroffen. Sobald die Einschränkungen wieder aufgehoben werden, wird auch der SVN seinen Spielbetrieb nochmals aufnehmen.

Wir alle hoffen, dass die „Krise“ nicht allzu lange andauern wird. Passt auf euch und eure Mitmenschen auf und nehmt die Empfehlungen der Behörden ernst! Wir hoffen, euch Alle bald gesund wieder beim SVN zu sehen! Wenn es neue Informationen geben sollte, werden wir euch diese natürlich nicht vorenthalten. Der Vorstand am 17.03.2020