AH-Mitgliederversammlung mit Neuwahlen – Sascha Schick erneut Spartenleiter

Am Sonntag traf sich die AH-Abteilung des SVN im Sportheim zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen. Nach den Berichten der Vorstandsmitglieder und den Aussprachen zu den Tagesordnungspunkten, standen Neuwahlen auf dem Programm. Arnulf Fricker wurde zum Versammlungsleiter gewählt, der gleichzeitig um Entlastung des Vorstandes bat. Dies wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen. Zu Beginn stimmten die Anwesenden für Sascha Schick als alten und neuen Sparten- und Trainingsleiter der „Alten Herren“, der im Anschluss auch direkt das Prozedere übernahm.

Von seinem Amt als AH-Vertreter im Vorstand trat Helmut von Blohn zurück. Seine Nachfolger sind Pascal Schäfer, der sich um den Spielbetrieb und als Schriftführer verantwortlich zeigt, sowie Dominik Fricker, der als AH-Vertreter im Vorstand des SVN sitzen wird. Beide nahmen ihr Amt an. Zum Kassierer wurde Dieter Bläsius auserkoren, sein Vertreter ist Markus Eiden. Kassenprüfer bleiben Günther Bauer und Manfred Walle. Organisationsleiter bleibt Norbert Mertes – im Orga-Team stehen ihm Hans Josef Westrich, Alexander Georg, Peter Kipp, Dominik Fricker und Helmut von Blohn zur Seite. Kassierer der Geburtstagskasse bleibt Joachim Raffael, sein Vertreter ist David Schmidt.

Nach den Wahlen blickte der Organisationsleiter auf die kommenden Veranstaltungen hinaus. Thema waren die Vatertagstour nach Kleinottweiler, das Sportfest und die Abschlussfahrt nach Freiburg am 10. Oktober. Ebenso wurde der neue Spielplan für die Freiluftsaison vorgestellt, wo sich zeigte, dass es immer schwieriger wird, ausreichend Gegner mit der entsprechenden Spieleranzahl zu finden. Allein 2019 wurden von 15 angesetzten Spielen 6 Stück abgesagt. Positiv zu erwähnen war die Kaderentwicklung in den letzten Jahren. Dieser hat sich weiter gefestigt – 2019 kamen 36 verschiedene Spieler zum Einsatz. Die AH-Abteilung ist also auf und neben dem Feld sehr gut aufgestellt.

AH gewinnt den Bereswill-Cup 2020

Am Samstag trat die AH des SVN in der Limbacher Dorfhalle beim Bereswill-Cup an. In der Vorrunde gab es Siege gegen TUS Jägersfreude (4:1) sowie gegen die SG Palatia Contwig (2:1). Im Halbfinale rang man den Lokalrivalen SV Bexbach mit 7:6 nach Siebenmeterschießen nieder. Im Finale schlug man abermals die SG Palatia Contwig – dieses Mal mit 5:3 und konnte über den Titel beim Bereswill-Cup 2020 jubeln.

Ein großes Kompliment an unser Team!

Wetter verhindert 1. Spiel im neuen Jahr

Am Sonntag stand eigentlich die Fortsetzung der Rückrunde in der Bezirksliga Homburg gegen den SV Rohrbach 2 auf dem Spielplan. Auf Grund der anhaltend schlechten Witterung und dem Schneefall unter der Woche, entschied man sich zur Absage der Partie. Die notwendigen Wartungsarbeiten am Rasen konnten bisher nicht durchgeführt werden, da es einfach zu nass und die Sonne leider wenig zu sehen war. Die Gefahr bestand, dass man den Rasenplatz in großem Umfang schädigen würde. Das Spiel der 1. Mannschaft wird nun am Dienstag, 10.03.20, um 19 Uhr nachgeholt. Das der 2. Mannschaft am Dienstag, 17.03.20, um 19 Uhr. Am Sonntag gastiert der SVN beim SV Bliesmengen-Bolchen 2. Anstoß bei der Ersten ist um 15 Uhr, die Zweite beginnt um 13.15 Uhr.

Das Spiel am 15.03.2020 gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 2 wird abgesetzt, da die SG ihre Mannschaft zurückgezogen hat.

Einladung zur AH-Mitgliederversammlung

Der Vorstand der AH-Abteilung des SV Niederbexbach lädt seine Mitglieder für Sonntag, 01.03.2020, zu einer Mitgliederversammlung ins Sportheim ein. Neben Berichten zum letzten Jahr stehen Neuwahlen auf dem Programm. Der Vorstand bittet um reges Erscheinen und rät, sich in die Liste im Sportheim einzutragen, da ein Mittagessen angeboten wird. Beginn der Versammlung ist um 10.30 Uhr.

Rückblick auf die Testspiele

Am Samstag setzte es gegen den A-Ligisten SV Bruchhof-Sanddorf eine 7:3-Niederlage. Es trafen Dominik Backes (2) sowie Nico Hadamek. Das Spiel der 2. Mannschaft fiel auf Grund von Personalmangel aus. Am Samstag steht das letzte Testspiel vor dem nächsten Saisonspiel gegen den SV Rohrbach an. Um 15 Uhr tritt das Team von Coach Lang beim SV Spiesen an. Das 1. Pflichtspiel in diesem Jahr findet dann am 1. März zu Hause gegen den SV Rohrbach 2 statt. Anstoß bei der Ersten ist um 15 Uhr, die Zweite beginnt um 13.15 Uhr.

Am Dienstag (11.02.20) unterlag der SVN in einem Freundschaftsspiel in Altstadt den Hausherren mit 3:0.

Am vorletzten Sonntag (02.02.20) unterlag der SVN in einem Testspiel beim Tus Wiebelskirchen nach einer 0:1-Führung mit 6:2. Trainer Dirk Lang sprach von einer schwachen und teilweise trostlosen Vorstellung seiner Mannschaft. Die Torschützen waren Pascal Staats und Thorsten Will.

Am Sonntag (09.02.20) holte der SVN gegen die A-Junioren des FC Palatia Limbach ein 4:4. Torschützen waren Dominik Backes (2), Marc Rohde und Marius Homberg.

„Die Baumholer“ waren wieder in Niederbexbach unterwegs

Am vorletzten Samstag waren im eher herbstlichen Niederbexbach wieder 2 Gespanne der „Baumholer“ unterwegs, um die ausgedienten Christbäume einzusammeln und in der Kompostieranlage in Bexbach der weiteren Verwertung zu übergeben. Mittlerweile hat sich die Gruppe der Freiwilligen, die sich aus den unterschiedlichen Vereinen im Ort zusammensetzt, auf 15-20 Personen erweitert. Für die jungen Leute im Ort war klar, dass es nach dem Aus der Freiwilligen Feuerwehr Niederbexbach vor einigen Jahren mit dieser kostenlosen Aktion im Ort weitergehen müsse. Vor 5-6 Jahren startete man zunächst mit einem Gespann und etwa 10 Freiwilligen, heute durchläuft und fährt man den Ort mit 2 Traktoren und Anhängern und der bereits genannten Manneskraft. Die diesjährige Sammlung brachte Spendeneinnahmen von circa 450 €, die der Aktion „Sternenregen“ von Radio Salü zu Gute kommt. Diese unterstützt notleidende Kinder und deren Familien im Saarland. „Die Baumholer“ betonen, dass auch in Zukunft wieder Projekte und Einrichtungen in Niederbexbach unterstützt würden – man habe sich aber entschlossen, den Erlös dieses Jahr an eine „externe“ Stelle zu vergeben, da das Geld in den letzten Jahren immer im Ort gestiftet wurde.

Bedanken möchten Sich die Baumholer beim Land- und Forstwirtschaftsbetrieb Otto aus Altstadt, der eine der Zugmaschinen zur Verfügung gestellt hatte. Außerdem großen Dank an die Familie Eberhardt, von der das zweite Fahrzeug mit Anhänger kam sowie an Sebastian Kläser, der die Gruppe im Anschluss mit selbstgemachter Gulaschsuppe und Brot verköstigte. Dankeschön natürlich auch an alle Niederbexbacher für die freiwillige Spende. Es war wieder einmal eine gelungene Maßnahme für unseren kleinen Ort, die im kommenden Jahr sicherlich wieder eine Fortführung erfahren wird. Informationen zur Aktion „Sternenregen“ von Radio Salü sowie der Spendenliste findet man unter www.salue.de/helfen.

Die Baumholer während einer Zwischenrast bei Familie Kipp. Bei der diesjährigen Sammlung konnten Spendengelder in Höhe von 450 € eingesammelt werden, die der Aktion „Sternenregen“ von Radio Salü gestiftet wurden. Foto: Peter Kipp

SVN verteidigt seinen Stadtmeistertitel aus dem Vorjahr

Am Sonntag fanden im Erbacher Sportzentrum die Stadtmeisterschaften in der Halle statt. In Gruppe B hatte es der SVN mit dem VfR Frankenholz und dem SV Höchen zu tun. Gegen erstgenanntes Team tat man sich schwer, der Kreisligist war auf Augenhöhe. Trotzdem gewann man sein erstes Spiel mit 3:2. In zweiten Spiel war es eine klare Angelegenheit gegen Höchen, denn man behielt mit einem 5:0 die Oberhand und stand im Halbfinale. Gegen die DJK Bexbach führte man bereits mit 3:0, ließ den Kontrahenten jedoch noch einmal auf 3:2 heran. Trotzdem reichte es für den Finaleinzug, wo man gegen die bis dato beste Mannschaft im Turnier, den FV Oberbexbach antreten musste. Das Finale war ein sehr spannendes Spiel. Der SVN lag eigentlich immer zurück und kämpfte sich wieder heran. Als man mit 3:5 zurücklag, war nur noch eine Minute auf der Uhr. Kurz darauf bekam der SVN einen Neunmeter, der sicher verwandelt wurde. Quasi mit der Schlusssirene stellte Björn Kunz mit einem Weitschuss auf 5:5 und es ging ins entscheidende Neunmeterschießen. Torschützen bis dahin waren Marius Homberg (3), Nico Hadamek und Björn Kunz. Im Entscheidungsschießen verwandelte unser Team alle drei Neunmeter (Backes, Rohde, Kunz), Oberbexbach scheiterte einmal am starken Skornjakov und so ging der Titel erneut an unsere Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch Jungs zu diesem Titel und einer tollen Moral während des Turniers!

Fotos: Stefan Holzhauser

Torschützen:

Gegen Frankenholz: 1:0 Hadamek, 2:1 Backes, 3:2 Rohde – Gegen Höchen: 1:0 Staats, 2:0, 3:0 Backes, 4:0 Staats, 5:0 Küster – Gegen DJK Bexbach: 1:0 Staats, 2:0 Backes, 3:0 Bialecki – Gegen FV Oberbexbach: 1:2 Hadamek, 2:2, 3:3 Homberg, 4:5 Rohde, 5:5 Kunz – 9-Meter: 6:5 Kunz, 7:6 Rohde, 8:7 Backes

Die AH war einen Tag vorher im Einsatz. Man schaffte es bis ins Finale, wo man dem SV Höchen mit 8:2 unterlag und sich dennoch Vizestadtmeister nennen kann.

Am Montag, 20.01., beginnt um 19 Uhr die Vorbereitung auf die restliche Runde. Trainer Dirk Lang bittet in Altstadt zur ersten Trainingseinheit. In dieser Zeit trainiert man vorwiegend auf dem Aschenplatz in Altstadt sowie freitags in der Bliestalhalle in Niederbexbach.