Der SVN informiert – Niederlage im Finale der Stadtmeisterschaft

Am Montag verlor der SVN das Finale der Bexbacher Stadtmeisterschaften gegen den Landesligisten FV Oberbexbach mit 0:3. Dabei war die erste Hälfte ziemlich ausgeglichen, Torraumszenen waren auf beiden Seiten selten. Dennoch hatte der SVN durch Kevin Becker die erste Chance, sein Kopfball am kurzen Pfosten landete jedoch knapp neben dem Tor (30.). Eine Möglichkeit gabe es kurz darauf für den FVO, welche jedoch vergeben wurde. Nach der Pause erhöhte der SVN das Tempo, weitere Chancen hatten Jan Mertes, der nach einem Abpraller den Ball jedoch über das Tor jagte (51.) sowie Becker, der erneut per Kopf nach einem Eckball knapp vergab. Nach dieser Drangphase konnten die Gäste plötzlich in Führung gehn. Nach einer langen Flanke grätschte der Stürmer zum Ball und dieser rollte am SVN-Torwart Skornjakov vorbei ins Netz. Nach 70 Minuten stellte Oberbexbach auf 0:2 – ein Foulelfmeter sprang an den Innenpfosten ins Gehäuse der Gelb-Roten.

 

Die Lang-Elf gab jedoch nicht auf und kam zu weiteren Einschussmöglichkeiten durch Mertes (78.) und Homberg (80.), die jedoch vom starken FVO-Schlussmann entschärft wurden. Am Ende folgte noch das 0:3 und der FV Oberbexbach konnte über den Titel und den Wanderpokal jubeln.

Der SV Niederbexbach gratuliert dem neuen Titelträger recht herzlich zum Sieg!

Bei der anschließenden Siegerehrung konnte der FVO den Pokal in Empfang nehmen. Fotos: Florian Hüther

Zudem kann der SV Niederbexbach nun offiziell folgende Neuzugänge vermelden: Tobias Bachmann (FC Niederwürzbach), Victor Bialecki (SV Alschbach), Jürgen Skornjakov (SSV Wellesweiler), Julian Kerner (eigene Jugend), Jannik Wentz (VFB Borussia Neunkirchen), Arber Rrustemi (VFB Borussia Neunkirchen), Sinisa Popadic (SV Altstadt), Philipp Enkler (SV Oberwürzbach), Nico Hadamek (SF Walsheim) und Sebastian Rein (SC Union Homburg). Die Mannschaft befindet sich auch bereits in der Vorbereitung auf die neue Saison.

Presseschau – Artikel der Saarbrücker Zeitung vom 04.07.2018 – Rasenplatzeinweihung SVN

Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 04.07.2018

PS: Unsere 1. Mannschaft konnte sich am Montagabend souverän gegen die DJK Bexbach durchsetzen. Es war das erste Spiel der Bexbacher Stadtmeisterschaften. Torschützen waren Dennis Collissy (3), Victor Bialecki (2) und Andreas Hüther. Die Zweite verlor am Mittwoch trotz guter Chancen gegen den SV Bexbach mit 0:3. Die Erste spielt heute (06.07.) im Halbfinale gegen den SV Höchen. Anstoß ist um 18.15 Uhr.

Sportwerbewoche des SV Niederbexbach (30.06.2018-09.07.2018) – SV feiert Rasenplatzeröffnung sowie Festkommers – ab 02.07.18 Bexbacher Stadtmeisterschaften

Der Sportverein Niederbexbach veranstaltet ab dem 30.06.18 seine Sportwerbewochen anlässlich seines 90-jährigen Bestehens sowie der Eröffnung des Naturrasenplatzes „Auf der Platte“ (wir berichteten). Das genaue Programm und der Spielplan stehen nun auch endgültig fest. Eröffnet wird die Veranstaltung von Innenminister Klaus Bouillon, welcher die Schirmherrschaft übernehmen wird, am Samstag, den 30 Juni ab 15 Uhr. Nach den Grußworten der Gäste aus Sport und Politik wird der neue Naturrasenplatz von Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnson und Diakon Eisel eingesegnet. Ab 17 Uhr steigt das erste Spiel auf dem neuen Geläuf, wenn sich der SV Niederbexbach mit einer Höcherbergauswahl misst. Im Anschluss geht es ab 20 Uhr im großen Festzelt munter weiter. Die „Hüttenrocker“ spielen auf und werden das Zelt zum Beben bringen. Der SVN bietet an diesem Abend ein kulinarisches Highlight – man reicht den Besuchern Ochs am Spieß mit Knödeln. An allen anderen Tagen können die Besucher zwischen Rostwurst, Currywurst, Pommes, Schnitzelweck und Frikadellen wählen. An den beiden Sonntagen können die Gäste von 17-22 Uhr zudem frische Flammkuchen in verschiedenen Variationen aus dem Holzofen verköstigen. Am darauf folgenden Sonntag trifft zunächst der SVN II auf den SV Kohlhof (14.30), bevor das Topspiel des Regionalligisten SV Elversberg gegen den Oberligisten FSV Jägersburg angepfiffen wird (18 Uhr). Von Montag bis Donnerstag steht die Vorrunde der Bexbacher Stadtmeisterschaften auf dem Programm. Spielzeit jeweils 2×30 Minuten, Anpfiff jeweils um 19 Uhr. Am Montag eröffnet zunächst der SV Niederbexbach I gegen die DJK Bexbach, dienstags spielt die ASV Kleinottweiler gegen den SV Höchen, mittwochs trifft der SVN II auf den SV Bexbach und am Donnerstag stehen sich der VfR Frankenholz und der FV Oberbexbach gegenüber. Am Freitag folgen die Halbfinals der Stadtmeisterschaften. Um 18.15 Uhr trifft der Sieger aus Spiel 1 auf den Sieger aus Spiel 2. um 19.15 Uhr duellieren sich der Sieger aus Spiel 3 und der Sieger aus Spiel 4. Am Samstag steht der Familiennachmittag auf dem Plan. Ab 13 Uhr dürfen unsere Kleinsten auf den Rasen – die neu gegründete G-Jugend darf 2×15 Minuten ran. Ab 13.30 Uhr trifft der FC Fortuna Bexbach auf den SV Bruchhof-Sanddorf bevor um 15 Uhr das Spiel der B-Jugend des FC Homburg beginnt. Der Gegner stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Eventuell wird dies der 1.FC Kaiserslautern oder der FK Pirmasens sein (Änderungen möglich). Ab 18 Uhr findet im großen Festzelt der Festkommers zum 90-jährigen Bestehen des Vereins statt. Nach den Grußworten der Gäste werden auch langjährige Mitglieder geehrt. Im Anschluss Musik und Tanz im Festzelt mit „Hurrican Herb“. Am Sonntag spielen befreundete Vereine auf dem Sportfest des SVN. Um 15.30 Uhrspielt der SV Altstadt gegen den SC Ludwigsthal, um 17 Uhr treffen der FC Palatia Limbach auf den SV Furpach und um 18.30 spielt die AH des SVN gegen die AH des SV Bexbach. Am Montag steigt um 19 Uhr das Endspiel um die Stadtmeisterschaft. Danach Musik und Tanz im großen Festzelt mit „Hurrican Herb“. An allen Tagen kann im Sportheim eine Asstellung des SVN „Früher und Heute“ besichtigt werden. Einige Spiele der WM werden während der Sportwerbewoche ebenfalls zu sehen sein. Zudem kann sich jeder Besucher mit der eigens erstellten Festschrift versorgen und sich über den Verein und die Sportfesttage informieren. Der SV Niederbexbach lädt alle Mitglieder, Ehrenmitglieder Spieler, Schiedsrichter, Sponsoren, Freunde, Gönner sowie die gesamte Bevölkerung aus Nah und Fern zu dieser Veranstaltung ein.

Update:

Die letzten Vorbereitungen und Aufbauarbeiten haben gestern begonnen…!!
Das Sportheim wurde neu gestrichen, die Kabinen auf Vordermann gebracht, der Eingangsbereich neu verkleidet und gestrichen, der Parkplatz mit einem neuen Belag versehen sowie erste Aufbauarbeiten auf der Festwiese wurden erledigt!
Zudem wurde der Rasenplatz heute eingegrenzt 🙂
Wir freuen uns auf die kommenden Sportfesttage! 🙂
Euer SVN

Fotos: Florian Hüther

Erste Trainingseinheit der Minis auf Grün

Letzte Woche Mittwoch durften die Minis des SV Niederbexbach erstmals das satte Grün betreten und darauf ihre erste Trainigseinheit absolvieren. Trainer Alexander Georg konnte wieder zahlreiche Knirpse sowie deren staunenden Eltern auf dem neuen Geläuf begrüßen. Bevor das Training begann, konnten sich die Kleinen auf einen neuen Trikotsatz freuen, welcher vom SVN gestiftet wurde. Jugendleiter Kai Neu informierte letzte Woche außerdem, dass man für die kommende Saison eine G-Jugendmannschaft für eine Freundschaftsspielrunde melden wolle.

SV Niederbexbach sieht positiv in die Zukunft

Am Sonntag 10.06.18 veranstaltete der SV Niederbexbach seine jährliche Mitgliederversammlung im Gasthaus „Zur Eiche“. Der erste Vorsitzende Ulrich Burbes eröffnete um 17:30 Uhr die Versammlung und begrüßte alle anwesenden Mitglieder, die Vertreter der Presse und die Vertreter der Stadt und der Gemeinde. Nach seinem Grußwort und der Totenehrung folgten die einzelnen Berichte des Geschäftsführers, des Schatzmeisters, des Spielausschussvorsitzenden und des Jugendleiters. Der Schatzmeister Dirk Zieger, legte den Mitgliedern die Zahlen des vergangenen Jahres vor. Durch den Bau des Rasenplatzes sind die Ein- und Ausgaben aktuell schwer vergleichbar, da noch geplante Zuwendungen fehlen. Rechnet man aber die Aufwendungen für den Rasenplatz heraus, so machte der SVN im vergangenen Jahr erneut ein Plus im niedrigen vierstelligen Bereich. Zieger zeigte sich auch über die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung sehr erfreut, warb aber auch nochmal dafür weiter zu spenden, da der Verein für den Bau des Rasenplatzes weiter Geld benötigt.

Der Spielausschussvorsitzende Andreas Hüther berichtete noch einmal über das vergangene Jahr, in welchem der dritte Platz in der Bezirksliga Homburg erreicht werden konnte. Trotz des besten Abschneidens des SVN in seiner Geschichte, sah Hüther bei mehr Engagement und Trainingseifer auch den zweiten Platz als machbar an, der dann auch zur direkten Qualifikation für die Landesliga Ost berechtigt hätte. Er sieht jedoch mit dem neuen Trainer Dirk Lang und dem neuen Rasenplatz positiv in die Zukunft und sieht den SVN auf einem guten Weg. Er dankte noch einmal dem alten Trainer Andreas Klein für seine Arbeit und für die Unterstützung durch die AH. Der Jugendleiter Kai Neu berichtete eine positive Entwicklung aus der nun wieder eigenständigen Jugendabteilung des SVN. Man habe in den Trainingseinheiten der Minis bis zu 22 Kinder. Er rechnet auch damit, wieder ca. 12 neue Jugendspieler für den Spielbetrieb der kommenden Saison melden zu können. Der Zuspruch der Eltern und Kinder sei weiterhin groß. Man konnte im vergangenen Dezember auch erstmals wieder eine Weihnachtsfeier veranstalten. Er bedankte sich bei Daniel Schmid, Alexander Georg und Stefan Schorr für die Unterstützung bei der Jugendarbeit. Die Versammlung hatte dann noch die Aufgabe, einen neuen Beisitzer zu wählen, da Daniel Collissy das Amt niederlegen wird. Es wurde mit Christian Bollwein einstimmig ein Nachfolger gewählt. Der Vorsitzende Burbes brachte dann noch zwei Anträge in die Versammlung ein. Einmal die Aufnahme von Gesprächen mit dem SV Kohlhof über eine Spielgemeinschaft ab der Saison 2019/2020. Und den Vorschlag von Mitgliedern, die im Rahmen des Sportfestes zu Ehrenmitgliedern oder auch Ehrenvorsitzenden ernannt werden sollen. Beide Anträge wurden von der Versammlung einstimmig angenommen. Zum Schluss der Versammlung wünschten sich der Vorsitzende und der Schatzmeister noch mehr Unterstützung bei den Arbeitseinsätzen auf dem Sportplatz, aber auch bei den Festivitäten wie Dorffest oder Sportfest ist jede helfende Hand notwendig. Es wurde nochmal darum gebeten, sich bei Orgaleiter Matthias Bollwein in die Helferliste für das Sportfest einzutragen. Ulrich Burbes schloss dann die Versammlung und wünschte sich, dass der Verein weiterhin so aktiv bleibt und sich alle Mitglieder weiterhin tatkräftig für die erfolgreiche Zukunft des Vereines einsetzen.

Der SVN informiert

Am Wochenende war der SVN bei zwei Testspielen im Einsatz. Am Samstag trennte man sich in Kirkel vom SV Kirkel 3:3. Torschützen waren Janek Hauth, Sven Bambach und Kevin Becker. Am Sonntag unterlag man auf dem Sportfest des SV Kohlhof dem SC Ludwigsthal mit 5:1. Das Tor schoss Tobias Andes. Am Wochenende sind keine Spiele geplant, da sich der Großteil der Mannschaft auf Mannschaftsfahrt in Bulgarien aufhält.

Genussmomente am Rande der Blies

Der SV Niederbexbach veranstaltete am 19. Mai seine 3. Kulinarische Weinwanderung in und rund um den bekannten Ort an der Blies. Doch bevor Präsident Ulrich Burbes die Wanderer auf die Strecke schicken konnte, war er mit Stefan Pauluhn, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im saarländischen Landtag und Vertretern der örtlichen Politik auf dem prächtig anwachsenden Rasenplatz des SVN unterwegs, um die Fortschritte des Umbaus zu begutachten. Dabei lobte Pauluhn den Verein für sein Engagement und den sichtlich toll angelegten neuen Naturrasenplatz. Die Bedarfszuweisung von 40.000 € vom Ministerium für Inneres und Sport hatte Pauluhn im Auftrag von Innenminister Klaus Bouillon bereits beim Neujahrsempfang der Stadt Bexbach an Bürgermeister Thomas Leis übergeben. Nach der kurzen Stippvisite schlenderte man zusammen auf den Dorfplatz, um die Weinwanderung zu eröffnen.

Begrüßt wurde die Wanderschaft mittlerweile zum dritten Mal am Startpunkt auf dem Dorfplatz von Niederbexbach von Uli Burbes, dem 1. Vorsitzenden des SV Niederbexbach. Burbes schaute ins weite Rund und war begeistert, so viele Teilnehmer ansprechen zu können. Als der Präsident seine Grußworte begann, hatten viele hungrigen Mäuler bereits den ersten Aperitif, einen hellen Secco und einen Melonen-Erdbeerspieß zu sich genommen.

Als der Startschuss fiel, pilgerte die Wanderschaft bei sonnigem Wetter zur ersten Station, dem so bekannten „Bienehaisje“, welches entlang des Betzenweges Richtung Limbach lag. An dem von zwei Helferteams liebevoll hergerichteten Stand mit Sitzgelegenheiten reichten die Verantwortlichen nun einen Ziegenkäse mit Marmelade von der Tomate mit einem Blanc de noir sowie Wrap mit Ruccola, Hähnchenbrust und Ananas-Mango-Mayo, begleitet von einem Rivaner.

Fotos: Florian Hüther

Danach ging es am Südhang des Hirschberges entlang der Blies zum Holzauwehr, welches mit einer atemberaubenden Kulisse und einem wohlwollenden Klang der Blies aufwarten konnte. Hier gab es zu Beginn Panna Cotta von grünem und weißem Spargel mit Krabbe und ein passender Riesling. Im Anschluss lud man zum Live-Cooking ein. Penne mit weißem Thunfisch und einem Chardonnay ließen die Gaumenfreuden höher treiben. Nach langer Zeit ging es dann zum Gänseweiher, gelegen im idyllischen Bauernwald. Dort verköstigte man die Besucher mit einem Bergkäsesalat inklusive Rosé pink und gebratenem Spargel mit Tomate und Pinienkernen. Dazu reichte man einen Sauvignon blanc. Nach diesen doch positiven Strapazen war der Marsch zur Endstation angesagt. Im Sportheim ließen die Wanderer den Abend bei einem Winzerbraten mit lauwarmem Kartoffelsalat und passendem Wein ausklingen. Die Gäste dankten den Veranstaltern und vielen Helfern im Hintergrund für diese gelungene Veranstaltung und erhofften sich auch eine Wiederholung dieser im kommenden Jahr – dann zur vierten Kulinarischen Weinwanderung des SV Niederbexbach.

 

Der SVN informiert

Zum letzten Saisonspiel musste der SVN zur SG Erbach reisen, wo man es in den letzten Jahren immer sehr schwer hatte und selten etwas Zählbares mitnehmen konnte. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten zunächst keine nennenswerten Szenen. Schüsse auf das Tor waren bei beiden Teams ausgeglichen. Doch kurz vor der Pause musste unser Keeper Felix Ziegler zum ersten Mal vorm Rückstand retten, als er einen Schuss aus Strafraumnähe aus dem Eck fischte (44.). Kurz nach dem Seitenwechsel war Ziegler wieder im Mittelpunkt. Nach einem Getümmel im Strafraum war ein Erbacher aus drei Metern zum Abschluss gekommen, Ziegler machte sich ganz breit und konnte stark parieren (47.). In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, jedoch ohne Tore. Nach knapp 68 Minuten ging der SVN mit 1:0 in Führung. Marius Homberg flankte in die Mitte des 5ers – Dominik Backes musste nur noch den Kopf hinhalten. 10 Minuten später war Homberg wieder beteiligt, dieses Mal leider auf der falschen Seite. Nach einem Eckball wollte unser Kapitän auf der Linie klären, schoss dabei den am Pfosten positionierten Jan Mertes an und der Ball trudelte ins Netz. In der Schlussphase ein Spiel mit offenem Visier mit dem besseren Ende für den SVN. Dennis Collissy schickte Dominik Backes steil, dieser nahm den Ball mit und netzte flach zum 1:2-Sieg ein. Zum letzten Saisonspiel ein verdienter Sieg in Erbach, wo man etliche Jahre immer das Nachsehen hatte! Die zweite Mannschaft hielt in der ersten Hälfte gut mit, zur Pause stand es 1:1. Nach dem Wechsel war die Heimelf jedoch konditionell überlegen, so dass man am Ende mit 4:1 verlor. Torschütze war Thorsten Will.

Nach den Spielen feierte man im Sportheim bei Freibier und Schwenker den Saisonabschluss auf Platz 3 bei der Ersten und Platz 6 bei der zweiten Mannschaft. Dabei wurden auch einige Spieler mit Präsenten verabschiedet.

Zunächst dankte man dem Interimstrainer Andreas Wittling für seinen Einsatz in den letzten Saisonspielen. Wittling war für den zurückgetretenen Andreas „Obbe“ Klein eingesprungen und hatte die Mannschaft auf Platz 3 geführt. Er wird dem Verein als Spieler bzw. Berater weiter zur Verfügung stehen. Daniel Collissy (SV Höchen), Pascal Krauß (SG Erbach), Stefan Brodrick (SC Ludwigsthal), Sebastian Pfaff (SV Bruchhof-Sanddorf) und Felix Ziegler (zukünftig Torwarttrainer im Verein) verlassen den Verein sicher und wurden gebührend verabschiedet. Der SVN wünscht Euch bei euerm neuen Verein alles Gute! Ebenfalls geehrt wurden Matthias Bollwein und Udo Schnur für ihre Tätigkeiten als Trainer und Betreuer. Nach den Ehrungen klang der Abend bei einem gemütlichen Beisammensein im Sporthreim aus.

Heimsieg gegen Verfolger

Zum Verfolgerduell hatte die erste Mannschaft die SG Hassel zu Gast. Mit einem Sieg konnte man den 3. Platz in der Bezirksliga Homburg weiter festigen. Die SVN-Elf begann erfolgreich, als es nach 7 Minuten zum ersten Mal Grund zum Jubeln gab. Kevin Becker verwertete eine Freistoßhereingabe zum frühen 1:0. Einige Minuten später zeigte der Schiedsrichter zu Gunsten des SVN auf den Punkt, Marius Homberg verwandelte sicher zum 2:0. Weitere Chancen gab es kurz danach durch Dominik Backes, der jedoch nach einem Freistoß nur den Pfosten traf (17.). Nach einer halben Stunde kam die SG zum 2:1-Anschlusstreffer, bevor erneut Kapitän Marius Homberg zum 3:1 traf (32.). Die Gäste steckten aber nie auf und verkürzten nach einer Unstimmigkeit zwischen Abwehr und Torwart zum 3:2-Halbzeitstand. Nach dem Pausentee kontrollierte der SVN die Partie und das Tempo nahm etwas ab. Nach 67 Minuten der große Auftritt von Sven Bambach: Pascal Krauß legte nach einem Eckball am 16er zurück auf Bambach, der abzog und den Ball in den Winkel jagte. Ein Tor Marke „Tor des Monats“. Einige Minuten später fast die gleiche Situation. Krauß legte wieder ab auf Bambach, diesmal traf dieser den Ball jedoch nicht so perfekt und es blieb am Ende beim 4:2.

Die zweite Mannschaft siegte gegen den Tabellennachbarn souverän mit 6:0. Torschützen waren Marvin Pirrung (3), Thorsten Will, Andreas Hüther und Marius Bucco.